Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
ZWARler veranstalten Dorfrallye durch Isenbüttel

Zwei Stunden Spiel und Spaß ZWARler veranstalten Dorfrallye durch Isenbüttel

Das für jedermann offene Netzwerk Zwischen Arbeit und Ruhestand (ZWAR) hat sich schon prima entwickelt in der Samtgemeinde Isenbüttel. Aktuell laufen zwölf Projekte mit etwa 80 Teilnehmern. Alle 14 Tage ist ein Basisgruppen-Treffen angesetzt. Diesmal lief es als Dorfrallye ab.

Voriger Artikel
Oberschule soll gesunde Lebenswelt werden
Nächster Artikel
Weniger Bedarf für sozialen Wohnungsbau

Starke Resonanz: Das Basisgruppen-Treffen des Netzwerkes Zwischen Arbeit und Ruhestand kam als Dorfrallye sehr gut an.
 

Quelle: Ron Niebuhr

Isenbüttel.  Über die Basisgruppe halten die Projektgruppen Kontakt zueinander, sie hilft in organisatorischen Fragen. „Gut 30 Leute zählen zu ihrem harten Kern. Zuletzt war das Interesse daran aber ein wenig rückläufig“, berichtete Reinhard Börner. Gemeinsam mit Britta Schliephacke sowie Erika und Werner Wegner stellte er zur Abwechslung ein Basisgruppen-Treffen der anderen Art auf die Beine: eine Dorfrallye. Und siehe da: Knapp 50 ZWARler machten mit!

Als Vorbild diente die Mondscheinrallye der Landjugend: „Da gibt es immer richtig tolle Spiele. Davon haben wir sechs herausgepickt“, sagte Börner. In acht zufällig zusammengewürfelten Gruppen machten sich die Teilnehmer auf den Weg. Unterwegs stießen sie zwischen den Spielstationen im Idealfall auf die Antwort zu Quizfragen. „Es macht nichts, wenn ihr etwas überseht“, sagte Börner. Hauptsache, niemand ließ sich die Spiele entgehen.

Denn die machten großen Spaß. So mussten die Gruppen schätzen, wie viele Murmeln in einem Glas sind, Teebeutel möglichst weit schleudern, Spaghetti und Makkaroni mit dem Mund ineinander fädeln, Bälle in unterschiedlich große Eimer werfen und möglichst viele Fragen beantworten, so lange, wie ein Teamkollege ein Bierglas am ausgestreckten Arm hochhielt.

„In zwei Stunden sollten alle wieder hier sein“, sagte Börner. So blieb genug Zeit, um die Sieger zu küren und das Basisgruppen-Treffen locker im Jugendtreff ausklingen zu lassen. „Wir freuen uns, dass so viele mitmachen wollten“, sagte Wegner.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr