Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel „Wir wollen kein Getto und keine Bruchbuden“
Gifhorn Isenbüttel „Wir wollen kein Getto und keine Bruchbuden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 25.09.2015
Keine Lösung für Isenbüttel: Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff möchte auf jeden Fall verhindern, dass Flüchtlinge in Turnhallen oder Notunterkünften untergebracht werden. Quelle: Sebastian Kahnert
Anzeige

Zunächst geht es darum, Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen, die Samtgemeinde sucht - wie andere Samtgemeinden im Landkreis auch - bezahlbaren Wohnraum.

„Zurzeit sind etwa 60 Flüchtlinge hier in der Samtgemeinde“, sagt Metzlaff. Dezentral untergebracht, leben sie in Familien in Ausbüttel, Isenbüttel, Wasbüttel, Calberlah und Wettmershagen. In diesem Jahr sollen - nach aktuellem Stand, der sich jederzeit verändern kann - weitere 100 Flüchtlinge dazu kommen. „Und wir wollen sie auf keinen Fall in Turnhallen einquartieren“, betont der Samtgemeindebürgermeister. Nicht nur, weil die Unterbringung so vieler Menschen aus unterschiedlichen Kulturen Konfliktpotenzial birgt, sondern auch, um den Vereinen und Schulen die Turnhallen nicht zu entziehen.

Metzlaff erinnert an die 1990er Jahre, „als wir für die Spätaussiedler Übergangswohnheime in einfachem Standard geschaffen haben, die heute noch bewohnt sind“. Ähnlich müsse auch jetzt schnell Wohnraum in einfachem Standard geschaffen werden. „Wir wollen kein Getto und keine Bruchbuden“, betont Metzlaff. Sein Wunsch an die Gemeinden: Bei der Ausweisung neuer Baugebiete auch die Möglichkeit vorsehen, Mehrfamilienhäuser in diesem Standard zu errichten. „Dafür müssen dann natürlich auch Investoren gefunden werden.“

tru

Calberlah. Werner Momsen nimmt kein Blatt vor den Mund. Schonungslos und gerade heraus rechnet er humorvoll mit allem ab, was ihm seltsam vorkommt, was ihn am gesunden Menschenverstand zweifeln lässt oder was ihm einfach nur gehörig auf den Sack geht. Das kam super an in Calberlah.

24.09.2015

Ribbesbüttel. Sieben Gruppen, acht Kilometer, acht Spiele: Feuerwehren aus der Samtgemeinde Isenbüttel brachen am Samstag zum Orientierungsmarsch rund um Ribbesbüttel auf. Und dabei trotzten sie wacker dem Dauerregen. Es siegte die Gruppe Wasbüttel I.

20.09.2015

Wasbüttel. Der MTV Wasbüttel hat einen Vorsitzenden gefunden: Peter Marwede hat sich bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstagabend bereit erklärt, das Amt noch einmal für zwei Jahre zu übernehmen, um den Bestand des Vereins zu sichern.

18.09.2015
Anzeige