Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Wie ein Blühstreifen den Gemeinderat aufmischt
Gifhorn Isenbüttel Wie ein Blühstreifen den Gemeinderat aufmischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 06.12.2018
Für Bienen und andere Insekten: Der Calberlaher Rat stimmte dafür, für die Streuobstwiese einen Blühstreifen anzulegen – aber nicht ohne eine rege Diskussion. Quelle: dpa
Calberlah

Grundsätzlich war der komplette Rat dafür, mit Hilfe eines Blühstreifens etwas für die Natur zu tun und zugleich das Areal als Ausgleichsfläche für weitere Baumaßnahmen bewerten zu lassen. Stefan Heise (SPD) fragte allerdings nach, wo genau und zu welchen Kosten dieser Blühstreifen angelegt werden soll, ob eventuell zusätzliche Arbeit und Folgekosten auf die Gemeinde zukommen.

Das werteten einige Christdemokraten als überflüssiges Störfeuer, es fiel das Wort „hinterwäldlerisch“, woraufhin Phillip Passeyer (SPD) mahnte, doch bitte respektvoll miteinander umzugehen. „Es geht ja gar nicht darum, den Blühstreifen zu verhindern, sondern um die Klärung offener Fragen“, betonte Georg Hösler-Weiß (Grüne). Der Antrag wurde mit neun Ja-Stimmen von CDU und UWG/Plagge bei fünf Nein-Stimmen der SPD und einer Enthaltung von Hösler-Weiß unverändert angenommen.

Warum das Gemeindebüro im Dezember dicht bleibt

Calberlahs Verwaltung ist chronisch überlastet, das wurde aus dem Jahresrückblick deutlich, den der stellvertretende Bürgermeister Horst-Dieter Hellwig gab. „Das Büro ist den ganzen Dezember über geschlossen, und wenn das nicht reicht, bleibt es auch im neuen Jahr geschlossen, um unser Personal zu schützen“, betonte Passeyer. Hellwig ergänzte: „Erledigt wird nur, was dringend notwendig ist. Wir können keine neuen Projekte anfangen, sondern höchstens angefangene Dinge abarbeiten.“

Dazu kommt, dass aufgrund einer von der Kommunalaufsicht bemängelten rechtswidrigen Stellenaufstockung der Haushaltsplan 2018 erst Ende September bewilligt worden war: Stellenausschreibungen waren nicht im Vorfeld vom Verwaltungsausschuss beschlossen und im Stellenplan als Bestandteil des Haushaltsplans eingearbeitet.

Erhalt von Rainen: Grundeigentümer erwarten Post vom Landkreis

Ein Schreiben vom Landkreis zum Erhalt von Hecken-, Feld- und Wegerainen wird mit einem Anschreiben der Gemeinde zusammen auf Antrag der CDU an alle Eigentümer und Bewirtschafter landwirtschaftlicher Flächen verschickt, die CDU hat der Verwaltung dafür eine Liste der Adressaten erstellt. Der Beschluss fiel einstimmig, ebenso wie die Mitgründung der Nachbarschaftshilfe Hehlenriede als Sozialgenossenschaft.

Von Christina Rudert

Die Klasse 10aR hatte sich gut auf diesen Tag vorbereitet: Am Dienstag informierte sie alle Mitschüler der Realschule Calberlah rund um die Immunschwächekrankheit Aids.

04.12.2018

Das große Jubiläumsjahr von Calberlah ist fast vorüber. Am Sonntag ließ das Dorf zum 700-jährigen Bestehen den Weihnachtsmarkt erneut aufleben. Das bunte Treiben stieg zuletzt 2012. Der damalige Organisator Uwe Kunkel trommelte Beschicker und Darsteller für die Neuauflage zusammen.

03.12.2018

Einen Polizeieinsatz hat es am Montag in einer Isenbütteler Arztpraxis gegeben. Dort hatte gegen 10 Uhr am Vormittag ein psychisch erkrankter Patient randaliert, so dass sich die Praxis-Mitarbeiter nicht mehr zu helfen wussten und die Polizei um Hilfe baten.

03.12.2018