Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Welt-Aids-Tag: Oberschüler klären auf
Gifhorn Isenbüttel Welt-Aids-Tag: Oberschüler klären auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 01.12.2017
Klärten auf über die Auswirkungen von Aids auf das Immunsystem: Alexander Jakobi (l.) und Lasse Barke aus der zehnten Klasse. Quelle: Henning Brunckhorst
Anzeige
Calberlah

Welt-AIDS-Tag in der Oberschule in Calberlah: Die zehnten Klassen präsentierten Vorträge rund ums Thema Aids. Ziel war es, die jüngeren Schüler auf die Problematik aufmerksam zu machen und für das Thema zu sensibilisieren.

In kleinen Gruppen hatten die Zehntklässler sich auf den Tag vorbereitet. Im Biologie-Unterricht und in Heimarbeit hatten sie Stände zu verschiedenen Themen vorbereitet, etwa zum Immunsystem und anderen Infektionskrankheiten. So zum Beispiel Johannes Schuler und Luca Daenicke: Sie klärten auf über die Möglichkeiten der Aids-Diagnose. Durch die Vorbereitungen auf den Welt-Aids-Tag hätten auch sie einiges gelernt, so die Schüler. Auch Maike Engelbach, Biologie-Lehrerin und Koordinatorin der Aktion, zeigte sich überzeugt. Sie berichtete aus dem Biologie-Unterricht: „Die Schüler haben großes Interesse gezeigt. Ich bin aber erstaunt, wie wenig einige über ihren eigenen Körper wissen.“ Deshalb sei Aufklärung weiterhin notwendig. Die Aktion werde im nächsten Jahr wieder stattfinden, denn: „Das Thema ist auch wichtig, weil Aids ein bisschen in Vergessenheit geraten ist aufgrund der vielen neuen Medikamente.“ Immerhin müssten Betroffene lebenslang mit dem Virus leben.

Seit zehn Jahren findet die Aktion nun in der Oberschule statt. Und das Thema habe mittlerweile sogar Eingang in das Schulprogramm gefunden, so Maike Engelbach weiter. Zusätzlich zu den kleinen Vorträgen wurden Lose und Kuchen verkauft. Die Erlöse kommen der Braunschweiger Aids-Hilfe zugute. Die Spendenübergabe findet am 15. Dezember statt, wenn die Oberschüler zum weiteren Austausch nach Braunschweig fahren.

Von Henning Brunckhorst

Isenbüttel Planer stellen Vorhaben detailliert vor - Isenbüttel: Bauausschuss pro Entlastungsstraße

Ja, die Straße wird teuer, „aber die Gemeindekasse ist ja keine Sparkasse für den Sankt-Nimmerleinstag“, argumentierte Willi Ladwig (Grüne) im Bauausschuss Isenbüttel für die Entlastungsstraße Försterkamp. 2,3 Millionen Euro soll der Bau kosten.

30.11.2017

„Wir hören immer nur, was nicht geht“, stellt Sabine Liebrenz fest. Die Allenbüttelerin und ihr Mann Rainer haben auf dem Hof eine Blitzer-Attrappe stehen, die Geschichte geistert seit ein paar Tagen in ganz Deutschland durch Presse, Funk und Fernsehen. Jetzt war die Politik zu Besuch.

29.11.2017
Isenbüttel Isenbütteler Kampf dauerte mehr als fünf Jahre - Ampel am Bornsiek ab Mittwoch in Betrieb

Etwas mehr als fünf Jahre ist es her, dass Bewohner der Isenbütteler Bornsiek-Siedlung Unterschriften an den Gemeinderat übergeben haben mit dem Wunsch nach einer Ampel, Tempo 50 und Querungshilfe. Am Mittwochmittag soll die Fußgängerampel nun endlich in Betrieb gehen.

01.12.2017
Anzeige