Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Weihnachtsoratorium beschert Hör-Genuss

Isenbüttel Weihnachtsoratorium beschert Hör-Genuss

Isenbüttel. Ein Fest für die Ohren war am Samstagabend in der Isenbütteler St.-Marien-Kirche zu erleben. Dort trugen ein Projektchor und das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode Carl Heinrich Grauns Weihnachtsoratorium vor.

Voriger Artikel
Luxushaushalt oder hohes Niveau?
Nächster Artikel
Keksback-Aktion festigt die Beziehungen

Großer Hörgenuss: Ein Projektchor, das Philharmonische Orchester Wernigerode und vier Solisten trugen in Isenbüttel Carl Heinrich Grauns Weihnachtsoratorium vor.

Quelle: Ron Niebuhr

Mit der Aufführung dieses lange verschollen geglaubten, erst 1972 in der Library of Congress in Washington wiederentdeckten Oratoriums bescherten der eigens ins Leben gerufene Projektchor und das Orchester aus dem Ostharz den Besuchern in der Kirche ein besonderes Hör-Erlebnis. Einstudiert hatten es die Sänger und Musiker unter der musikalischen Leitung von Horst Hinze, die organisatorische Leitung lag bei Rolf Buhmann.

Carl Heinrich Graun, Hofkapellmeister Friedrichs des Großen 1740 bis 1759, prägte wie kaum ein anderer das kulturelle Leben im Berlin der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Gewissen Ruhm hatte Graun zuvor in Braunschweig erlangt - als Sänger und Komponist am dortigen Hofe und im Opernhaus am Hagenmarkt. Vermutlich hat er dort sein jetzt in Isenbüttel aufgeführtes „Oratorium in Festum Nativitatis Christi“ komponiert.

Innerhalb von vier Probewochenenden hat Chordirektor Hinze mit seinem 40-köpfigen Projektchor das anspruchsvolle Oratorium „mit viel Idealismus und Begeisterung“ einstudiert. Im Zusammenspiel mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode sowie den vier Solisten Simone Krampe (Sopran), Bettina Sander (Alt), Uwe Gottswinter (Tenor) und Björn Köller (Bass) brachte der Chor es tadellos zur Gehör. Das Publikum applaudierte immer wieder kräftig.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr