Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Weihnachtsmarkt: Immer auf Suche nach Ideen

Wasbüttel Weihnachtsmarkt: Immer auf Suche nach Ideen

Wasbüttel. Wenn Anfang September die Vorbereitungen für den Wasbütteler Weihnachtsmarkt beginnen, ist noch keinem weihnachtlich zumute. Mittlerweile werkeln bis zu 30 Frauen jeden Abend ab 19 Uhr im alten Edeka-Markt, um alle Kränze und Gestecke für den Markt am Sonntag, 28. November, von 13 bis 17 Uhr fertig zu bekommen.

Voriger Artikel
Oberschüler gestalten Aktionstag für Zweitklässler
Nächster Artikel
Einbruch in Wasbüttel

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Mittlerweile treffen sich die fleißigen Frauen jeden Abend, um Kränze und Gestecke für den Wasbütteler Weihnachtsmarkt zu basteln.

Quelle: Christina Rudert

„Aber adventlich ist uns immer noch nicht“; gesteht Hanne Mittelstädt.

Seit 30 Jahren organisiert der Wasbütteler Förderverein Kinderkrebshilfe alle zwei Jahre den Weihnachtsmarkt, und was in einem Keller begann, zieht sich mittlerweile an rund 60 Ständen rund um den alten Dorfkern. Längst ist der Markt weit über die Region hinaus bekannt. Den Termin werden auch in diesem Jahr wieder alle NDR1-Hörer erfahren: „Wir sind am Montag, 23. November, von 12 bis 13 Uhr in der Plattenkiste zu Gast“, berichtet Hanne Mittelstädt.

Beim Markt gibt es Klassiker wie die Spezialitätenkörbe von Dagmar Heinze, Neuheiten wie mit Rost besetzte Gartenskulpturen, Renner wie den Wasbütteler Fotokalender, allerlei kulinarische Angebote und hunderte von Gestecken, Kränzen und weihnachtlichen Deko-Artikeln. „Wir suchen immer in Zeitschriften und Geschäften nach neuen Ideen“, sagt Hanne Mittelstädt und zeigt als Beispiel einen weißen Holzstern mit Beleuchtung, der dank einer besonderen Folie das Licht vielfach bricht.

Nicht zu vergessen die große Tombola, für die die Wasbütteler emsig Gewinne zusammen gesammelt haben, darunter ein 500-Euro-Gutschein für den Media-Markt, den ein Wasbütteler spendiert hat.

Noch ist einiges zu tun bis zum 28. November. Und dabei sind wieder alle Wasbütteler gefragt. „Für die Arbeitseinsätze brauchen wir vor allem Männer.“ Und das große Kaffeezelt will ebenfalls mit Kuchen und Torten bestückt sein.

Helfer gesucht:

  • Am Sonnabend, 21. November, werden um 10 Uhr die Marktstände abgeholt, Treffpunkt ist an der Hauptstraße 6 bei Klaus-Dieter Brandt.
  • Am Freitag, 27. November, beginnt um 9 Uhr der Aufbau der Stände an der Kapellenstraße.
  • Am Sonnabend, 28. November, geht der Aufbau ab 8.30 Uhr weiter.
  • Zum Abbau und zur Endreinigung werden auch für Sonntag, 29. November, ab 10 Uhr wieder fleißige Helfer gesucht.
  • Tortenspenden werden am Sonnabend, 28. November, ab 11 Uhr im Kuchenzelt entgegen genommen. Listen für Kuchenspenden liegen in der alten Schule und im Kindergarten aus, telefonische Anmeldungen bei Heidi Brandt, 05374-2156, Hanne Mittelstädt, 05374-4846, und Maren Mittelstädt, 05374-5640, sind auch möglich.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr