Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Wasbüttel: Strohpuppe wirbt für Weihnachtsmarkt
Gifhorn Isenbüttel Wasbüttel: Strohpuppe wirbt für Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 07.11.2017
Werbung ist Chefsache: Auf Wasbüttels Weihnachtsmarkt macht der Weihnachtsmann höchstpersönlich aufmerksam.   Quelle: Ron Niebuhr
Wasbüttel

 „Vier Wochen vorm Weihnachtsmarkt stellen wir immer den Weihnachtsmann auf“, sagte Klaus-Dieter Brandt. Der Vorsitzende des Wasbütteler Fördervereins der Kinderkrebshilfe freute sich, dass die Anwohner dabei wieder kräftig halfen. Sie setzten die Strohballen mit Hilfe eines Treckers zügig aufeinander und brachten Nase, Augen, Augenbrauen, Mund und Rauschebart an. Und den markanten roten Mantel warfen die Helfer dem Wasbütteler Weihnachtsmann ebenso schnell über die Schultern.

„Der Mantel ist 25 Jahre alt. Den hat unser Weihnachtsmann schon getragen, als da hinten noch gar keine Häuser standen“, sagte Brandt und ließ seinen Blick über die Nachbarschaft schweifen. Eher blass- als knallrot sei der Mantel nach all den Jahren leider, bedauerte er. „Den müssen wir wohl mal erneuern.“ Der Weihnachtsmann soll ja eine gute Werbefigur abgeben.

Der Weihnachtsmarkt steigt am Samstag, 2. Dezember, ab 13 Uhr im historischen Dorfkern rund um Kapelle und Alte Schule sowie auf angrenzenden Höfen. Zahlreiche Vereine und Gruppen aus dem Dorf bringen sich dabei wieder mit tollen Ideen und Aktionen für Groß und Klein sowie schmucken Buden für weihnachtliche Leckereien und Dekoartikel ein. Und der Erlös kommt wie immer dem Förderverein der Kinderkrebshilfe zu Gute.

Das Aufstellen des Weihnachtsmannes ließen alle Helfer in geselliger Runde mit Bratwurst, Steaks und Getränken ausklingen. „Vielen Dank für eure Hilfe. Hoffentlich sehen wir uns alle beim Weihnachtsmarkt wieder“, sagte Brandt.

Von Ron Niebuhr

Isenbüttel Lindenstraße in Allerbüttel - Altlasten im Boden verzögern Sanierung

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Lindenstraße in Allerbüttel laufen nun seit gut anderthalb Jahren. Zu lang nach dem Empfinden manches Anwohners. Und über bevorstehende Maßnahmen und Sperrungen würde – wenn überhaupt – nur sehr kurzfristig informiert, ärgert sich eine Anwohnerin.

09.11.2017
Isenbüttel Umrüsten in der Gemeinde Calberlah hat begonnen - Moderne LED-Technik kommt in die Laternen

Das große Umrüsten hat in der Gemeinde Calberlah begonnen – die Straßenbeleuchtung erfolgt künftig mit LED-Technik. Die ersten 50 Laternen sind schon erneuert worden, 427 weitere stehen noch auf der Liste. 300.000 Euro kostet das, 20 Prozent davon decken Fördermittel ab.

03.11.2017
Isenbüttel Gebäude mit 20 bis 30 Plätzen am Wiesenhofweg - SPD beantragt Pflegeheim für Isenbüttel

Die SPD-Fraktion im Isenbütteler Gemeinderat macht sich für ein Pflegeheim im Ort stark. Das soll sich auf Schwerstpflege, Demenz- und Palliativversorgung spezialisieren. Denn für gewöhnliche Altenpflege sehen die Sozialdemokraten kaum Bedarf im Ort. Jetzt sollen Investoren und Betreiber gefunden werden.

02.11.2017