Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Verein Der Hof: Jubiläum in kleiner Runde
Gifhorn Isenbüttel Verein Der Hof: Jubiläum in kleiner Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 07.09.2015
Rückblick auf 25 Jahre Verein: Ehrenvorsitzende Elke Kaune (3.v.l.) mit einem Teil des Teams und Hof-Leiter Roland Bursian (r.). Quelle: Christina Rudert
Anzeige

„Das ist uns vorige Woche eingefallen“, amüsiert sich Ehrenvorsitzende Elke Kaune. Statt großer Feier gab‘s einen Rückblick in kleiner Runde.

Der Start war steinig - zwischen Vereinsgründung und Erstbezug des Hofs gingen fast zehn Jahre ins Land. „Wir hatten schon einen Hof in Isenbüttel ins Auge gefasst“, erinnert sich Elke Kaune. Nach zwei Jahren kam vom Arbeits- und Sozialministerium aber der Hinweis, das Gebäude eigne sich nicht für eine derartige Einrichtung. Die Suche nach einem Grundstück ging los. Gegen manchen Widerstand kristallisierte sich schließlich das jetzige Areal heraus - „das Schlimmste war nie, Geld aufzutreiben, sondern immer die Bürokratie“, sagt Elke Kaune. Dank tatkräftiger Unterstützung des Isenbütteler Pastors Hans-Joachim Kall und der damaligen Landtagsabgeordneten Marion Lau entstand der Hof.

Eine Art Pionierprojekt, wie Hof-Leiter Roland Bursian bestätigt. „Immer wieder kommen Leute, um sich die Einrichtung anzusehen, weil sie ähnliches planen“, verweist auch Susanne Dreyer, Mitarbeiterin seit dem ersten Tag, auf Nachahmer.

Zurzeit leben 16 Bewohner auf dem Hof, fünf in Wohngemeinschaften in Isenbüttel, weitere vier Menschen mit Behinderung kommen täglich zur Arbeit. „Für die ist das 15-jährige Bestehen der Einrichtung viel wichtiger als der Verein“, erklärt Elke Kaune, wieso voriges Jahr groß gefeiert wurde, das Vereinsjubiläum aber in kleiner Runde begangen wird.

  • Von den 17 Gründungsmitgliedern gehören Kassenwart Stefan Ruhle und der zweite Vorsitzende Georg Nicolay noch zum Vorstand. Vorsitzende ist Sigrid Krämer. Mittlerweile hat der Verein etwa 80 Mitglieder.

tru

Isenbüttel. 17 Solointerpreten und Bands an fünf Locations in sechs Stunden: Das erste Musikfestival am Tankumsee bot am Samstag große Unterhaltung, litt aber zunächst sehr unter dem Regen.

06.09.2015

Wasbüttel. Marileen Hoffmann ist Bundes-Champion: Beim Bundesjungzüchterwettbewerb in Straubing hat die Wasbüttelerin mit dem Bullen Hector in der Altersklasse 14 bis 16 Jahre den ersten Preis gewonnen.

07.09.2015

Isenbüttel. Die 22-jährige Studentin Anna Daenicke hat ein außergewöhnliches Hobby: In ihrer Freizeit stellt sich die Isenbüttelerin gern als Hobby-Model vor die Kamera.

03.09.2015
Anzeige