Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Vandalen verwüsten Garten von Rentnerin
Gifhorn Isenbüttel Vandalen verwüsten Garten von Rentnerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 20.08.2015
Spur der Verwüstung: Keramik-Figuren wie diese zerstörten Unbekannte in der Nacht zu Dienstag auf einem Grundstück in Wasbüttel. Die Polizei sucht Zeugen.
Anzeige

Sie zerstörten Tierfiguren aus Keramik, einige ließen sie auch mitgehen. Die Polizei sucht Zeugen für den Vandalismus. Zwischen Montag, 17. August, 20 Uhr und Dienstag, 18. August, um 12 Uhr, betraten der oder die Täter das Grundstück am Birkenweg. Sie zerstörten mehrere, teils lebensgroße Keramikfiguren. Demoliert wurden zwei Rehbock-, zwei Ricken- eine Rehkitz- und eine Wildschweinfigur. Außerdem knickten die Unbekannten zwei Äste eine Mirabellenbaumes ab.

Zunächst entwendeten sie auch zwei Schwan-, drei Frischlings-, eine Hasen- sowie eine Jägerfigur. „All diese Figuren wurden jedoch am Mittwoch und Donnerstag in benachbarten Gärten wieder aufgefunden“, so Polizei-Sprecher Thomas Reuter. Es fehlt lediglich noch eine Rehkitzfigur.

Wer verdächtige Personen beobachtet hat oder andere sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Isenbüttel unter Tel. 05374-955790 zu melden.

Calberlah. Böse Überraschung am frühen Morgen: Die Hauptstraße in Calberlah war gesperrt. Die Deckschicht auf einer Strecke zwischen Denkmalplatz und Ampel, vor eineinhalb Jahren gerade erst erneuert, war nicht in Ordnung und musste neu aufgebracht werden.

22.08.2015

Isenbüttel. Ein Rettungswagen im Einsatz stieß am Mittwoch gegen 13.15 Uhr mit großer Wucht auf der Tankumsee-Kreuzung mit einem VW-Touran zusammen. Der Schaden liegt laut Polizeisprecher Thomas Reuter deutlich über 100.000 Euro, drei Beteiligte wurden leicht verletzt.

19.08.2015

Ribbesbüttel. „Wir fühlen uns von der Politik veralbert“, schimpft Karsten Dimmler, Martina Höppner sieht es ähnlich: „Das sind Bürgervertreter, die die Interessen der Bürger nicht vertreten.“ Die beiden gehören zur Bürgerinitiative (BI), die nicht locker lässt, um für Ribbesbüttel eine Verkehrsberuhigung zu erreichen.

21.08.2015
Anzeige