Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Umbau zu barrierefreien Bushaltestellen startet

Bahnhofstraße in Calberlah Umbau zu barrierefreien Bushaltestellen startet

In Calberlah hat die Umbauphase begonnen: An der Bahnhofstraße in Höhe Hopfenspeicher ist die erste barrierefreie Bushaltestelle fertig, gegenüber wird gerade die zweite gebaut.

Voriger Artikel
Tankumsee sucht Betreiber für Event- und Hochseilgarten
Nächster Artikel
Schafe und Meerschweinchen bei den Senioren

Die erste barrierefreie Bushaltestelle diesen Jahres in Calberlah: Horst-Dieter Hellwig (v.l.), Thomas Goltermann und Phillip Passeyer informieren über den weiteren barrierefreien Ausbau.

Quelle: Christina Rudert

Calberlah. „Dieses Jahr werden wir auch noch die Haltestellen an der Hauptstraße Höhe Großes Feld sowie Denkmalplatz und an der Mecklenburger Straße umbauen“, kündigt Bürgermeister Thomas Goltermann an.

Nächsten Montag beginnt der Umbau Höhe Großes Feld, „aller Wahrscheinlichkeit nach mit einer Baustellenampel“, vermutet Planer Sebastian Zielonko. „Da bitten wir die Autofahrer um Rücksicht und Verständnis“, sagt Goltermann. Etwa drei Wochen dauert es, bis beide Seiten fertig sind.

Nächstes Jahr geht es dann in den Ortsteilen weiter mit dem barrierefreien Umbau mit 20 Meter langen Kasseler Hochborden, mit taktilen Leiteinrichtungen für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen, mit Buswartehäuschen und Fahrradständern. „Die Buswartehäuschen sind aus Glas und Stahl“, sagt Horst-Dieter Hellwig, stellvertretender Bürgermeister, und Phillip Passeyer, ebenfalls Stellvertreter, ergänzt: „Die Fahrradständer sind je drei Bügel zum Anschließen.“ Ziel sei, so Goltermann, den öffentlichen Personennahverkehr attraktiver zu machen.

280.000 Euro kostet der Umbau der acht Haltestellen in diesem Jahr, 35.000 Euro pro Stück. Das Gute daran: Die Gemeinde muss nur 25 Prozent der Kosten tragen, also 8750 Euro. Den Rest zahlt das Land als Fördermittel. „Bis 2022 müssen wir alle Bushaltestellen umgestaltet haben“, sagt Goltermann. Das halten die drei Bürgermeister für machbar.

Von Christina Rudert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr