Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Tipps und Tricks zum richtigen Schnitt

Wasbüttel Tipps und Tricks zum richtigen Schnitt

Wasbüttel . „Ansetzen, durchziehen - und am Geräusch hört man, ob der Schnitt gelungen ist.“ Der Wasbütteler Andreas Fricke hatte in seine Werkstatt eingeladen, um zu zeigen, wie Glas geschnitten wird.

Voriger Artikel
Parkplatzschranke demoliert, Täter flüchtet
Nächster Artikel
Mehr als 280 Gäste bei Silvesterparty

„Glas ist unberechenbar“:: Der Wasbütteler Andreas Fricke (r.) gab Interessierten in seiner Werkstatt Tipps zur Arbeit mit dem sensiblen Material.

Quelle: Christina Rudert

Zum Beispiel ein zweifach verglastes Fenster mit einem Sprung in einer Scheibe: „Der Rahmen ist meist aus Aluminium oder Kunststoff, da lässt sich das Glas leicht heraus lösen“, so Fricke. „Nur mit dem Trocknungsgranulat zwischen den Scheiben vorsichtig sein - wenn die Kugeln auf den Boden fallen, wirken sie wie Schmierseife.“

Besucher Manfred Fricke bezeichnete sich selbst als Bastler. „Ich möchte gerne Bilderrahmen ausglasen, aber bei mir werden die Schnitte einfach nicht so sauber.“ Dankbar war er auch für den Kniff, wie sich Flaschen oder andere Hohlkörper gerade schneiden lassen. Andreas Fricke: „Einen Baumwollfaden mit Spiritus tränken und an der Stelle um die Flasche wickeln, an der man den Schnitt haben möchte, dann anzünden und anschließend in kaltes Wasser tauchen.“

Uwe Renk hatte einen Diamant-Glasschneider dabei. „Als wir unser Haus gebaut haben, wollte ich aus alten Ladenscheiben unsere Fenster schneiden.“ So richtig geklappt habe das aber nicht, und Andreas Fricke wusste: „Am besten lässt sich Glas mit einem Hartkunststoffschneider schneiden.“

Mancherlei Tricks hatte er parat zum Beschneiden großer Scheiben ebenso wie zum Ausschneiden von kreisrunden Löchern oder der Abdichtung von Gewächshäusern. Aber eines sagte er auch: „Glas ist unberechenbar. Es kann immer passieren, dass der Riss des Schnitts zur Seite weg läuft.“ Nebenbei erzählte er viel über die Historie des Materials, und: „Glas wird physikalisch nicht als Feststoff gewertet, denn es fließt.“

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr