Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Tausende Besucher beim Fest auf "Der Hof"
Gifhorn Isenbüttel Tausende Besucher beim Fest auf "Der Hof"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 27.08.2018
Jede Menge los: Das Hoffest lockte einmal mehr Tausende Besucher auf Isenbüttels heilpädagogischen Bauernhof. . Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

„Hier ist Trubel ohne Ende“, freute sich Hofleiter Roland Bursian, dass kleine und große Gäste schon zum ökumenischen Auftaktgottesdienst auf den Bauernhof strömten. Am Programm des regional sehr beliebten Festes änderten die Organisatoren im Vergleich zu den Vorjahren wenig: „Es läuft super. Daher müssen wir es nicht komplett umkrempeln“, sagte Bursian.

Aufbau der Stände neu organisiert

Nur am Aufbau der Stände und den Laufwegen der Helfer feilte man notgedrungen etwas, denn durch den Um- und Anbau von Hofladen und -café war ein Teil der bisher genutzten Freiflächen verloren gegangen. Davon allerdings merkten die meisten Besucher des Hoffestes wohl kaum etwas. Sie erfreuten sich wie eh und je an Live-Musik und -shows von Hofmusikanten, Drums Alive, Shanty Chor, Familie Solloch, Freelancer und Bluez Foundation.

Viele Vorführungen

Auch Pferdesportvorführungen des Reit- und Fahrvereins, Trecker-Oldtimer, Kinderschminken, Basteln, Strohburg sowie Tiergeschichten von Telse Kähler wussten zu gefallen.

Für Klein und Groß: Im umfang- wie abwechslungsreichen Programm des Hoffestes fand sich für jeden Geschmack etwas. Quelle: Ron Niebuhr

Nabu, ADFC und Bioland-Imker informierten zudem über ihre Arbeit. „Bei uns finden alle etwas, das ihnen gefällt, wo sie mitmachen, mitsingen oder mitklatschen können. So muss es sein“, sagte Bursian.

„Wir gehören zum Dorf und zur Region“

Sehr erfreut war er, dass die Landfrauen Kuchen vorbeibrachten und der Schalke Fanclub Königsblaue Niedersachsen sich ums Grillen kümmerte: „Das ist total klasse und zeigt, dass wir zum Dorf und zur Region gehören.“

Von Ron Niebuhr

Offiziell gilt wohl auf nahezu allen Nebenstraßen in Isenbüttel Tempo 30. Eingehalten wird das jedoch vielerorts nicht. Immer wieder beschweren sich Bürger über Raserei. Bürgermeisterin Tanja Caesar und Gemeindedirektor Klaus Rautenbach boten am Donnerstagabend eine Bürgersprechstunde dazu an.

26.08.2018

Seit 40 Jahren kümmert sich der Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung um das Wohl der Tiere. Das wurde am Freitagnachmittag gefeiert, unter anderem mit Roswitha Kaiser und Dr. Hermann Kaiser als Gründungsmitgliedern des Vereins.

24.08.2018

Glücklich schätzen kann sich, wer Nachbarn, Freunde oder Verwandte hat, die zur Stelle sind, wenn Hilfe nötig ist. Doch gerade im Alter ist das nicht immer gewährleistet. In der Samtgemeinde Isenbüttel feilt eine Arbeitsgruppe daran, das zu ändern – mit einer Sozialgenossenschaft.

26.08.2018