Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Tankumsee: Knallbunte Spielburg für Spielplatz

Isenbüttel Tankumsee: Knallbunte Spielburg für Spielplatz

Isenbüttel. Nicht mehr irgendwo im Wald versteckt liegt nun der Spielplatz am Tankumsee. Er ist zwar immer noch von Bäumen umgeben, sticht aber ins Auge. Denn dort steht jetzt ein knallbuntes, riesengroßes Aktivspielgerät. 30.000 Euro hat sich die Tankumsee GmbH die Frischzellenkur kosten lassen.

Voriger Artikel
Einbruch: Täter bei zweitem Versuch erfolgreich
Nächster Artikel
Etappensieg: Rat für Ampel an Friedhof

Härtetest bestanden: Zur Einweihung stürmten die Viertklässler der Isenbütteler Grundschule die neue Aktivspielburg am Tankumsee.

Quelle: Ron Niebuhr

„Der alte Spielplatz war schlicht und einfach in die Jahre gekommen“, sagte Burkhard Roozinski. Der Geschäftsführer hat den Platz und die Geräte zusammen mit dem Aufsichtsrat in Augenschein genommen. Und allen Beteiligten war klar: „Hier musste dringend etwas passieren“, sagte Roozinski. Bei einer Kieler Fachfirma sei man schließlich fündig geworden, eine Aktivspielburg sollte her, inklusive Erdarbeiten für 30.000 Euro.

Die Firma habe die Burg schnell geliefert und aufgebaut - mit all ihren Rutsch-, Kletter- Hangel- und Versteckelementen. Umgeben ist sie von einer 30 Zentimeter starken Schicht aus gewaschenem Spielsand. „Der dient als Fallschutz“, erklärte Roozinski. So knallbunt wie am Tankumsee ist die Spielburg bisher übrigens bundesweit einmalig: „Eigentlich sind nur die Turmdächer bunt. Auf meinen besonderen Wunsch hin ist alles farbig“, sagte Roozinski. Nach anfänglicher Skepsis gefällt auch Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff das Ergebnis: „Der Spielplatz ist jetzt ein richtiger Hingucker.“ Und letztlich müsse er eh den Kindern gefallen, weniger den Erwachsenen.

Den ersten Härtetest erlebte das neue Aktivspielgerät übrigens gleich zur Einweihung. Die vierten Klassen der Grundschule Isenbüttel stürmten Türme, Rutschen, Schaukeln, Balancier- und Kletterbalken. Tankumsee-Chef Roozinski hatte die Rasselbande dazu eingeladen.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr