Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Gaus-Lütje fährt erste Süßkartoffel-Ernte ein
Gifhorn Isenbüttel Gaus-Lütje fährt erste Süßkartoffel-Ernte ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 27.09.2018
Experiment geglückt: Bianca Lütje (l.) und Tina Gaus-Evers mit ihren ersten Süßkartoffeln, die Ernte ist gut. Quelle: Christina Rudert
Wasbüttel/Ohnhorst

Die zartroten Süßkartoffeln sind ein bisschen empfindlich, deshalb ist die Ernte ebenso schon wie das Pflanzen im Mai mühsame Handarbeit. „Aber der Roder würde die Schale verletzen“, erklärt Tina Gaus-Evers.

Viel Sonne kam den Feldfrüchten zugute

Die Sonne hat das Experiment der Familien Lütje, Gaus-Evers und Behrens fleißig unterstützt, denn die eigentlich in Südostasien und Südamerika beheimateten Windengewächse lieben Wärme. „Das Bewässern war ziemlich aufwändig. Sie mögen zwar nicht im Wasser stehen, mussten aber doch regelmäßig gegossen werden“, berichtet Bianca Lütje. Die beiden Frauen waren also nahezu täglich an ihrem Feld, „mindestens alle zwei Tage“, lacht Tina Gaus-Evers.

Das Experimentierfeld ist einen Hektar groß

Ein Hektar groß ist das Experimentierfeld, „gerade so viel, dass es noch per Hand zu bewältigen ist“, sagt Tina Gaus-Evers. Pflanzenschutzmittel wurden nicht eingesetzt, „wir sind anfangs mit dem Hacker durchgegangen, bis das Windengewächs von sich aus einen grünen Teppich gebildet hatte und ohnehin kein Unkraut mehr durchkam“.

Im Oktober gehen die Süßkartoffeln in den Handel

Jetzt gehen die Süßkartoffeln, die eigentlich gar keine Kartoffeln sind, in den regionalen Handel. „Von der ersten Oktoberwoche an sind sie bei einigen Einzelhändlern in der Region erhältlich“, sagt Tina Gaus-Evers. Zeitgleich werden auf der Homepage von Gaus-Lütje verschiedene Rezepte vorgestellt. In den Familien Gaus-Evers und Lütje landen jetzt schon immer wieder Süßkartoffeln auf dem Tisch, „wir probieren alles mögliche aus“.

Die Lagerung soll problemlos möglich sein

Und Bianca Lütje weiß: „Süßkartoffeln lassen sich auch lagern.“ Nicht im Kühlschrank, nicht zu hohe Luftfeuchtigkeit, dann ist das kein Problem. Sind sie professionell im Curing-Verfahren eine Woche lang bei 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit gelagert worden, können sie zuhause sogar sechs Monate liegen.

Von Christina Rudert

Verdammt wütend ist Silke Schnau aus Isenbüttel auf die VLG, weil die ihre Söhne am Mittwochmorgen zum wiederholten Mal an der Bushaltestelle stehen ließ, weil der Bus zu voll war. Die VLG erklärt den Vorfall.

27.09.2018

Die geplante Nachbarschaftshilfe Hehlenriede ist einen guten Schritt weiter. Isenbüttels Gemeinderat gewährte eine Anschubfinanzierung.

29.09.2018

Viele kleine und große Erntehelfer tummelten sich auf der Wasbütteler Streuobstwiese – Isenbüttels Nabu-Gruppe hatte wieder zum Mosten aufgerufen. „Es waren zeitweise 80 Kinder und Eltern hier“, freute sich Vorsitzender Bernd Markert über die Resonanz.

24.09.2018