Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Start fürs Disco-Taxi: Gutschein-Angebot für Jugendliche
Gifhorn Isenbüttel Start fürs Disco-Taxi: Gutschein-Angebot für Jugendliche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.06.2016
Es geht los: Am Dienstag stellten Taxiunternehmer und Samtgemeinde das Disco-Taxi vor, für das ab sofort im Rathaus Gutscheine gekauft werden können. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Das Besondere am Konzept der Samtgemeinde: Die Jugendlichen legen das Ziel selbst fest. „Ob sie mit den Gutscheinen eine Fahrt zum Schützenfest in Wahrenholz oder zur Disco in Celle bezahlen, bleibt ihnen überlassen“, sagt Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff. Festgelegt ist nur, dass der Start in der Samtgemeinde Isenbüttel sein muss.

Party am Bernsteinsee oder Geburtstagsfeier in Meinersen: „Uns ist wichtig, dass die Jugendlichen heile und gesund nach Hause kommen“, betont Taxiunternehmer Claus Hohls aus Isenbüttel, der gemeinsam mit seinem Gifhorner Kollegen Fabian Hoffmann Kooperationspartner der Samtgemeinde ist. Nur diese beiden Unternehmen akzeptieren die Gutscheine.

Die sind als fälschungssichere Chipkarten gedruckt. „Wer einen Gutschein haben will, muss ins Rathaus kommen, sich ausweisen, und dann wird die Chipkarte für ihn persönlich ausgestellt“, erklärt Jugendpfleger Thorsten Müller.

Maximal zwei Gutscheine pro Person und Monat werden verkauft, die Jugendlichen können sich aber zusammen tun, um gemeinsam eine Taxifahrt zu finanzieren. „Oder sie sammeln über mehrere Monate hinweg jeweils zwei Gutscheine pro Monat und setzen die für eine längere Fahrt ein“, sagt Hoffmann.

Wichtig ist: Der „Versuchsballon“, wie Metzlaff das Disco-Taxi nennt, ist zunächst auf ein Jahr befristet. Gutscheine sind also nur bis zum 31. Mai 2017 gültig. „Und dann werden wir mit den Taxiunternehmen Bilanz ziehen.“tru

Isenbüttel. Zum Amtsantritt vor 16 Monaten war die Kirche voll besetzt, zum Abschied am Sonntag eher spärlich: Pastorin Larissa Anne Mühring hat im Probedienst die Isenbütteler St. Mariengemeinde verlassen. Sie wechselt in die Kirchengemeinde Sülfeld-Wettmershagen.

06.06.2016

Isenbüttel. Die Isenbütteler Wählergemeinschaft IWG hat sich neu formiert. Mit frischem Wind und vielen Ideen möchte sie die Politik vor Ort und in der Samtgemeinde mitgestalten, ihr Ziel ist, auf alle Fälle den Fraktionsstatus im Rat wieder zu erreichen. Mit Ratsfrau Tanja Caesar wird die IWG eine Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters aufstellen.

06.06.2016

Rötgesbüttel. Die Finanzierung für das geplante Begegnungsgleis am Rötgesbütteler Bahnhof (AZ berichtete) steht. Das teilte Verkehrsminister Olaf Lies am Freitagabend bei einem Besuch mit Vertretern des Zweckverbandes Großraum Braunschweig (ZGB) Bürgermeister Stefan Konrad und weiteren Politikern mit. Damit stehen die Zeichen gut, den Einstundentakt für die Regiobahn bis zum Dezember 2017 realisieren zu können.

08.06.2016
Anzeige