Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
So war das im Dorf

Allerbüttel So war das im Dorf

Allerbüttel. Wird es ein Buch oder eine regelmäßige Gesprächsrunde? Spannend wird es auf alle Fälle, was da am Montag in Allerbüttel begann: eine Geschichtswerkstatt mit Zeitzeugen aus den 1930er und 1940er Jahren.

Voriger Artikel
Autodiebe nehmen ältere Modelle mit
Nächster Artikel
Weihnachtsmärkte für die USA

Erinnerungen: Auch das Bahnunglück von 1936 war Thema beim Auftakt der Geschichtswerkstatt in Allerbüttel, zu der Dorothee Tietge (v.r.) und Christiane Reimann Zeitzeugen eingeladen hatten.

Quelle: Christina Rudert

Zwei Jahrzehnte, unendlich viele Themen: Das Reichsarbeitsdienstlager (RAD) am Langehoop, wo die Arbeiter lebten, die den Kanal bauten, später die Zwangsarbeiter. Die 1887 eröffnete Dampfmolkerei, in der nach 1938 erst Wohnungen, dann für drei Jahre ein Kindergarten und mittlerweile das DGH einzogen. Der Bombenangriff der Amerikaner am 14. Januar 1945, bei dem vier Allerbütteler starben und viele Gebäude beschädigt wurden.

Theo Tietge erinnerte sich an den ersten Flüchtlingstreck aus dem Warthegau, der am 14. Februar 1945 landete. „So kamen wieder Pferde auf die Höfe.“ Willi Franz berichtete von den Amerikanern, die am 11. April 1945 mit ihren Panzern einrollten. „Wir haben sie aus dem Keller beobachtet.“ Später gab‘s Schokolade für die Kinder.

Die Schule wurde 1939 nach Calberlah verlegt: Weil die beiden dortigen Lehrer eingezogen worden waren, gingen die Allerbütteler mit ihrem Lehrer ins Nachbardorf. „Ich bin aber 1941 in Allerbüttel eingeschult worden“, berichtete Franz.

Viele offene Fragen. Die möchten Christiane Reimann und Dorothee Tietge vom Dorf- und Kulturverein gerne mit Zeitzeugen und Interessierten weiter besprechen. „Wir freuen uns über alte Fotos und Dokumente“, sagte Dorothee Tietge. Denn vielleicht wird ja doch ein Buch aus den Erinnerungen der Allerbütteler - zumindest wurde der erste Abend in Bild und Ton festgehalten.

In ein paar Wochen wollen Christiane Reimann und Dorothee Tietge zur nächsten Geschichtswerkstatt einladen.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr