Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Sieben Medaillen für Reit- und Fahrverein Isenbüttel

Erfolgreiche Pferdesportler Sieben Medaillen für Reit- und Fahrverein Isenbüttel

Mit Medaillen und vielen schönen Erinnerungen im Gepäck kehrten sieben Pferdesportler des Reit- und Fahrvereins Isenbüttel aus Hildesheim zurück. Dort traten sie, unterstützt von ihren Trainerinnen, zum Landesvorentscheid der Nationalen Special Olympics an.

Voriger Artikel
Noch mehr Biathlethen als im Vorjahr
Nächster Artikel
Erst Straße, dann Baugebiet

Erfolgreiche Sportler: Das Team aus Isenbüttels Reit- und Fahrverein erlebte eine tolle Qualifikationsrunde zu den Nationalen Special Olympics.
 

Quelle: Ron Niebuhr

Isenbüttel.  „Das war ein sehr gut organisierter Wettbewerb“, lobte Gudrun Kaune-Ruhle die Ausrichter der Qualifikationsrunde in Hildesheim-Marienburg. „Und es waren nur nette Leute dort“, ergänzte Reiter Hartmut Böttcher.

Sportler und Trainerteam hatten ein strammes Pensum vor sich: Aufstehen um 5.45 Uhr, frühstücken, ab in die Reithalle. „Die Reitwettbewerbe gingen schon um 8 Uhr los“, erzählte Böttcher. Nach einer kurzen Mittagspause folgte das Voltigieren. „Es war super spannend für uns alle“, berichten die Sportler. Erst trugen sie eine Runde zur Klassifizierung aus, dann begannen die Wettbewerbe. Dabei zeigten die Isenbütteler vor großem Publikum – unter anderem war Innenminister Boris Pistorius zu Gast –, was in ihnen steckt.

Im Reiten auf dem Geschicklichkeitsparcours gewann Aliki Patropoulos Silber und Celina Scholz Bronze, Gunther Kaune erreichte Platz fünf. In der Dressur Level B erhielt Celina Scholz Bronze. Thomas Meyer, Aliki Patropoulos und Gunther Kaune folgten auf den Plätzen vier bis sechs. In der Dressur Level A holte Hartmut Böttcher Gold, Vereinskamerad Lars Bührig gewann Silber.

Im Voltigieren räumte das Team mit Thomas Meyer, Lars Bührig, Angela Große, Celina Scholz und Aliki Patropoulos Gold ab. Lars Bührig sicherte sich das Edelmetall auch im Einzel, Thomas Meyer gewann dort Bronze. Angela Große kam auf Platz fünf. „Das alles ist nur dank der tollen Trainer und Helfer möglich“, lobte Margot Patropoulos und überreichte Blumen für Carola Pieper und Andrea Meyer (Voltigieren) sowie Gudrun Kaune-Ruhle und Fabiana Scholz (Reiten).

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr