Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Senioren lernen viel über Smartphones

Seniorenbeirat bietet Kursus an Senioren lernen viel über Smartphones

Sie haben von ihren Kindern oder Enkeln ein Smartphone geschenkt bekommen, aber wie das funktioniert, ist manchen Senioren ein Buch mit sieben Siegeln. Das ändert der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Isenbüttel gerade mit einem fünfteiligen Kursus mit Willi Waldmann. Der Andrang ist riesig.

Voriger Artikel
91 Ausstellungsbesucher wählen schönste Fotos
Nächster Artikel
Bürgermeister-Kandidaten attackieren sich jetzt

Großes Interesse: Willi Waldmann vermittelt Senioren in Isenbüttel den Umgang mit dem Smartphone.

Quelle: Christina Rudert

Isenbüttel. So riesig, dass Friedhelm-Hubertus Voigt, Vorsitzender des Seniorenbeirats, die 33 Teilnehmer gleich mal auf zwei Kurse gesplittet hat. Und einige werden das Angebot in Gifhorn wahrnehmen, wo Waldmann den gleichen Kursus anbietet. Einzige Voraussetzung: Die mitgebrachten Smartphones müssen ein Android-Betriebssystem haben.

Waldmann will wissen, wer Smartphone-Anfänger ist. Mindestens zehn Hände recken sich in die Höhe. Und außerdem interessiert ihn, ob die beiden Ehepaare in der Runde jeweils zwei Geräte haben - das ist der Fall. „Zum Glück. Ich habe schon erlebt, dass ein Ehepaar nur ein Smartphone hatte, und dann gab‘s Streit.“

Jemand will wissen, ob jedes Smartphone WhatsApp hat. Den Begriff haben die meisten schon gehört - und wissen auch, dass man damit Fotos verschicken kann. „Das ist weltweit die am meisten heruntergeladene App“, berichtet Waldmann, „über eine Milliarde Mal.“ Wie sie aufs Smartphone kommt und was sie alles kann, wird Bestandteil des Kurses sein.

Schutz vor Hackern, Akku-freundliche Einstellungen, nützliche und kostenlose Programme, das Löschen von Apps, Mailen: Mit all dem wollen sich die Senioren befassen. Ein paar ganz praktische Nutzungsmöglichkeiten listete Waldmann gleich auf: „Erinnerung an die Medikamenteneinnahme, Einkaufszettel schreiben, Busverbindungen heraussuchen.“

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr