Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schulstraße: Mehr Parkplätze und breiterer Gehweg

Isenbüttel Schulstraße: Mehr Parkplätze und breiterer Gehweg

Isenbüttel. Über die Schulstraße in Isenbüttel wurde im Bauausschuss heftig diskutiert (AZ berichtete). Mit etwas Abstand dröselt Fraktionsvorsitzender Andreas Rösler die Position der CDU noch einmal auf.

Voriger Artikel
Viele kreative Ideen für Weihnachtsgeschenke
Nächster Artikel
Für die festliche Atmosphäre im Einsatz

Schulstraße in Isenbüttel: Die CDU fordert Parkplatzmarkierungen, neue Stellplätze gegenüber des Schützenplatzes und eine Verbreiterung des Gehweges.

Quelle: Privat

Die CDU hatte im Bauausschuss moniert, dass bei den Vorschlägen der Planungsgemeinschaft Verkehr zur Schulwegsicherung Parkplätze vernichtet würden. Dass es sich um zwei getrennte Themen handele - die Schaffung zusätzlicher Parkplätze und die Sicherung des Schulwegs -, ist für Rösler gar nicht strittig. Er betont allerdings, „dass wir die Situation kostengünstiger und mit weniger Aufwand lösen wollen“.

Zunächst sollten die 41 Stellplätze gegenüber der Schule markiert werden. „Dieser Antrag von uns wurde im März 2015 bewilligt, aber trotz mehrmaliger Nachforderung nicht umgesetzt.“ Hauptargument der CDU: „Das Verschwenden von halben Parkplätzen würde entfallen.“ Zusätzlich will die CDU etwa 20 neue Parkplätze gegenüber des Schützenplatzes schaffen will - diese Plätze sind auch Bestandteil der Vorschläge der Planungsgemeinschaft, allerdings teilweise nur als Ersatz für wegfallende Stellflächen an der Schule.

Zum Thema Schulwegsicherung bestätigt Rösler, dass eine Verbreiterung des Gehwegs an der Schulstraße zwischen Blumenstraße und Schule Sinn mache. Baumaßnahmen in diesem Bereich sollten seiner Meinung nach im Kontext der ohnehin geplanten Sanierungen erfolgen. „Da sind wir uns aber, glaube ich, alle einig.“

Für die Schaffung neuer Parkplätze und die Markierung der vorhandenen Flächen setzt Rösler 42.000 Euro an, die Umsetzung der von der Planungsgemeinschaft empfohlenen Variante kostet ohne Gehwegverbreiterung 220.000 Euro plus Planungskosten.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr