Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Schulstraße: Mehr Parkplätze und breiterer Gehweg
Gifhorn Isenbüttel Schulstraße: Mehr Parkplätze und breiterer Gehweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.12.2015
Schulstraße in Isenbüttel: Die CDU fordert Parkplatzmarkierungen, neue Stellplätze gegenüber des Schützenplatzes und eine Verbreiterung des Gehweges. Quelle: Privat
Anzeige

Die CDU hatte im Bauausschuss moniert, dass bei den Vorschlägen der Planungsgemeinschaft Verkehr zur Schulwegsicherung Parkplätze vernichtet würden. Dass es sich um zwei getrennte Themen handele - die Schaffung zusätzlicher Parkplätze und die Sicherung des Schulwegs -, ist für Rösler gar nicht strittig. Er betont allerdings, „dass wir die Situation kostengünstiger und mit weniger Aufwand lösen wollen“.

Zunächst sollten die 41 Stellplätze gegenüber der Schule markiert werden. „Dieser Antrag von uns wurde im März 2015 bewilligt, aber trotz mehrmaliger Nachforderung nicht umgesetzt.“ Hauptargument der CDU: „Das Verschwenden von halben Parkplätzen würde entfallen.“ Zusätzlich will die CDU etwa 20 neue Parkplätze gegenüber des Schützenplatzes schaffen will - diese Plätze sind auch Bestandteil der Vorschläge der Planungsgemeinschaft, allerdings teilweise nur als Ersatz für wegfallende Stellflächen an der Schule.

Zum Thema Schulwegsicherung bestätigt Rösler, dass eine Verbreiterung des Gehwegs an der Schulstraße zwischen Blumenstraße und Schule Sinn mache. Baumaßnahmen in diesem Bereich sollten seiner Meinung nach im Kontext der ohnehin geplanten Sanierungen erfolgen. „Da sind wir uns aber, glaube ich, alle einig.“

Für die Schaffung neuer Parkplätze und die Markierung der vorhandenen Flächen setzt Rösler 42.000 Euro an, die Umsetzung der von der Planungsgemeinschaft empfohlenen Variante kostet ohne Gehwegverbreiterung 220.000 Euro plus Planungskosten.

tru

Isenbüttel. „Weihnachten kommt immer so schnell“, stöhnt mancher, der noch kein Geschenk für seine Lieben gefunden hat. Einen Ausweg aus der Misere bot jetzt Kindern und Erwachsenen die Isenbütteler Textilwerkstatt 37 von Silke Schnau und Esther Bartschies.

21.12.2015

Vollbüttel. Die eine weiß, wie Geflügel zu halten ist, der andere kennt sich mit Kaninchen aus, und wieder ein anderer hat Ahnung von der artgerechten Haltung von Schweinen. Weil sie gemeinsam mehr bewegen können, haben sich sieben engagierte Tierschützer zusammengetan und unter dem Vorsitz von Jennifer Breit aus Vollbüttel den Verein „Stark für Tiere“ gegründet.

21.12.2015

Isenbüttel. Wer bisher einen Blick in die Isenbütteler Schulchronik der Jahre 1877 bis 1958 werfen konnte, verstand in aller Regel nur Bahnhof.

17.12.2015
Anzeige