Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schüler werden zu Clowns, Artisten und Dompteuren

Calberlah Schüler werden zu Clowns, Artisten und Dompteuren

Calberlah. 200 Calberlaher Grundschüler tauschen derzeit Radiergummis gegen Jonglier-Bälle, Hefte und Lineale gegen Trapez und Drahtseil. Denn der Circus California braucht jede Menge Artisten und Clowns, Akrobaten und Dompteure.

Voriger Artikel
Beim neuen Spielplatz packen alle an
Nächster Artikel
Trickbetrüger entkommt der Polizei nur knapp

Manege frei: 200 Calberlaher Grundschüler schnuppern in dieser Woche Zirkusluft. Für zwei Gala-Shows üben sie fleißig Jonglage, Dressur, Akrobatik und Clownerie.

Quelle: Ron Niebuhr

Zusammen arbeiten sie auf zwei Gala-Shows hin, die am kommenden Freitag, 12. Juni, stattfinden sollen.

Die Zirkusfamilie Frank führte den Kindern am Montag zunächst mit einer Show vor, wohin die Reise gehen soll: Dompteure dressieren Tiere, Akrobaten turnen tollkühn am Trapez und balancieren mutig auf dem Drahtseil, Artisten lassen gekonnt Teller auf Stäben kreisen, und dazwischen treiben Clowns ihre Späße. Danach konnten die Erst- bis Viertklässler alles selbst ausprobieren.

So merkten die Jungen und Mädchen schnell, was ihnen liegt und was nicht. Ihre Lieblingsdisziplin trainieren die Kinder in den kommenden Tagen fleißig mit den Profis vom Zirkus. Schließlich möchten sie ihre Geschwister, Eltern und Großeltern am Freitag, 12. Juni, mit zwei Gala-Shows - um 15 und um 18 Uhr - im Zelt an der Sporthalle begeistern.

„Im Zirkusprojekt lernen die Kinder sich und ihre Mitschüler von einer ganz anderen Seite kennen“, sagte Peter Kleinschmidt. Der Schulleiter freut sich immer wieder, wie begeistert die Kinder mitmachen. Durch den Rollenwechsel vom Zuschauer zum Darsteller gewinnen sie neue Eindrücke, lernen Zirkus aus einer anderen Perspektive kennen.

Alle vier Jahre schaut der Zirkus in Calberlah vorbei: „Das Projekt ist fester Bestandteil des Lehrplans“, sagte Kleinschmidt. Er konnte für die Organisation voll und ganz auf Stellvertreterin Sigrid Köster-Fricke zählen: „Sie hat an alles gedacht. Sie hat in den letzten Nächten wohl nur noch vom Zirkus geträumt.“ Den meisten Grundschülern ging es da sicherlich nicht anders.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr