Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Schüler begrüßen musikalisch den Frühling

Ribbesbüttel Schüler begrüßen musikalisch den Frühling

Ribbesbüttel. Singen bringt gute Laune - und schönes Wetter auch. Warum also nicht den Frühling musikalisch begrüßen? Kita-Kinder und Erstklässler in Ribbesbüttel taten das am Mittwoch.

Voriger Artikel
Singing Kids sorgen für Frühling
Nächster Artikel
Segelsportler des MTV stellten ihr Hobby vor

Besuch unter Nachbarn: Ribbesbüttels Kindergartenkinder und die Erstklässler trafen sich am Mittwoch zum Frühlingssingen.

Quelle: Christina Rudert

Weil der Kuckuck so nervt mit seinem ewigen „Kuckuck“, protestieren die Tiere: „Halt den Mund, sagt der Hund - halt‘s Maul, sagt der Gaul - halt die Gosch, sagt der Frosch“ sangen Erstklässler und Kita-Kinder am Mittwoch in Ribbesbüttel beim gemeinsamen Frühlingssingen in der Grundschule.

„Das machen wir seit Jahren schon“, weiß Schulleiterin Gabriele Meiners gar nicht so genau, wann diese Tradition des Frühlingssingens begonnen hat. Die Erstklässler üben mit Musiklehrerin Imke Wieckhorst ein buntes Potpourri an Frühlingsliedern ein, die sie - gestern unterstützt von drei Viertklässlerinnen - den Kita-Kindern vortragen. Die bringen ihrerseits auch ein paar Lieder mit, die Petra Fuchs von der Kreismusikschule mit ihnen eingeübt hat. In einem Lied ging es ums Wachwerden und Aufstehen - mit dazu passenden Bewegungen -, das zweite Stück handelte von einem kleinen Samen.

Die Leiterin der DRK-Kita Drachenburg Anita Wohlfeil erklärt den Hintergrund des Besuchs: „So lernen die künftigen Schulkinder schon mal das Gebäude und die Schulkameraden kennen und machen eine rundum positive Erfahrung mit Schule.“ „Es ist ein Projekt im Rahmen des Brückenjahrs“, ergänzt Gabriele Meiners. Die Erstklässler kennen viele der Kita-Kinder, weil sie vor einem Jahr selber noch die Drachenburg besucht haben, weil es Geschwisterkinder sind, weil die Grundstücke von Schule und Kita einen gemeinsamen Zaun haben. „Wir haben als Nachbarn ohnehin einen engen Kontakt“, bestätigt Anita Wohlfeil. „Es gibt immer wieder Berührungspunkte.“

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr