Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schild an Schranke: Jäger nimmt‘s mit Humor

Vollbüttel Schild an Schranke: Jäger nimmt‘s mit Humor

Vollbüttel. Dass die Schranke auf dem Leiferder Kirchweg nicht nur Befürworter hat, zeigt die aktuelle Beschilderung. Das Augenzwinkern dabei ist allerdings nicht zu übersehen.

Voriger Artikel
Unfall fordert zwei Verletzte
Nächster Artikel
Löschbrunnen: Suche nach Wasser für die Feuerwehr

Albert Jäger amüsiert sich: Unbekannte haben aus der Schranke eine Albert-Jäger-Gedächtnisschranke gemacht.

Quelle: Christina Rudert

Der Vorsitzende des Bauausschusses und Befürworter der Schranke auf dem Leiferder Kirchweg nimmt es mit Humor: „Die hätten mich ja wenigstens zur feierlichen Enthüllung einladen können“, kommentiert Albert Jäger das Schild, das Unbekannte an die Schranke gehängt haben: „Albert Jäger Gedächtnisschranke - gestiftet von der Gemeinde Ribbesbüttel - der Bürgermeister“.

Seit Februar steht die Schranke, die im Vorfeld im Ribbesbütteler Gemeinderat für einige Debatten gesorgt hatte. Mit Mehrheit, wenn auch denkbar knapp, hatte sich die Politik im Dezember 2013 dafür entschieden, den immer häufiger genutzten Schleichweg zu sperren. Albert Jäger hatte seinerzeit darauf hingewiesen, dass der Kirchweg gerade erst für 27.000 Euro saniert worden, aber schon wieder kaputt gefahren sei. „Der Unterbau ist alter Bahnschotter, das ist ja kein massiv befestigter Weg.“

Jäger fragt sich ohnehin, warum jemand diese Strecke nimmt. „Zeit spart man nicht, über die Landesstraße ist man wahrscheinlich sogar schneller.“ Hinzu komme, dass der Leiferder Kirchweg Teil eines wunderbaren Rad- und Wanderrundweges sei, wie geschaffen für die Naherholung.

Und mit Land- und Forstwirtschaft sei die Maßnahme abgestimmt worden. „Wir haben den Standort extra so gewählt, dass die Vollbütteler Landwirte und die Leiferder Landwirte ihre Äcker erreichen, ohne die Schranke zu nutzen.“ Trotzdem habe jeder Anrainer ebenso wie Feuerwehr und Polizei einen Schlüssel für die Gatterschranken. Und für Radfahrer und Fußgänger reiche der Zwischenraum zwischen den beiden Schrankenelementen.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr