Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Ringstraßen-Adventmarkt will Gemeinschaft fördern
Gifhorn Isenbüttel Ringstraßen-Adventmarkt will Gemeinschaft fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.11.2016
Hübsche Sache: Die Klasse 9bR der Oberschule Calberlah hatte für den Ringstraßen-Adventmarkt eine Tombola organisiert und verkaufte Adventsgestecke. Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Isenbüttel

Die Rostmetall-Dekostücke für Haus und Garten von Birte Hauer waren echte Hingucker, Annette Polonyi von den Leselernhelfern bot Adventskalender zum Selberbefüllen an, und Ursula Lauf hatte Kerzen gegossen. „Ich trenne Kerzenreste strikt nach Farbe, und dann gieße ich das ganze Jahr über, immer so nebenbei in meiner Küche.“ Dass es sich bei ihren kleinen goldenen Engeln zum Einstecken in Kränze und Gestecke um Machwerke fast komplett aus Nudeln handelte, sah man erst beim zweiten Blick. Die Klasse 9bR der Oberschule Calberlah verkaufte fleißig Lose und Gestecke, die evangelische Jugend konnte sich am Feuer fürs Stockbrotbacken wenigstens etwas wärmen, und BSC-Vorsitzender Martin Rein freute sich: „Wir haben noch einen Heizstrahler bekommen.“

Hans-Joachim Kall von der Interessengemeinschaft Adventmarkt freute sich auch: „Das BSC ist dieses Jahr das erste Mal dabei.“ Überhaupt sei es schön, dass immer mal was Neues dazu komme. So wie die Unterstützung beim Aufbau: „Acht Flüchtlinge von der Elfenbeinküste und aus Nigeria haben uns unheimlich engagiert geholfen - da kam schon was vom weihnachtlichen Geist rüber.“ Denn schließlich hat der alle zwei Jahre stattfindende Adventsmarkt an der Ringstraße vor allem ein Ziel: „Die Gemeinschaft zu fördern“, so Kall.

tru

Isenbüttel Grundschule Isenbüttel frühstückt gesund - Projektwoche „Kinder stark machen“ beendet

Gwen aus der 4b und Zoi aus der 3a der Grundschule Isenbüttel hatten viel Spaß in der Projektwoche „Kinder stark machen“ - am Freitag bei der Abschluss-Präsentation berichteten sie.

25.11.2016

Autowerkstätten haben die beiden unbegleiteten Minderjährigen auch vor ihrer Flucht aus Syrien und Afghanistan schon von innen gesehen. Jetzt absolvieren sie in der KfZ-Werkstatt Hotop in Calberlah ein Praktikum, und sowohl Seniorchef Bernd Hotop als auch Juniorchef Dennis Hotop sind rundum begeistert.

27.11.2016

Für Neu-Autoren ist es schwierig, ihre Bücher vorzustellen. Deshalb geht die Vollbütteler Autorin Emmi Rupprecht alias Gesa Walkhoff neue Wege: Sie kommt zu den Literaturfreunden ins Wohnzimmer.

23.11.2016
Anzeige