Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Reparatur in Ausbüttel verschoben
Gifhorn Isenbüttel Reparatur in Ausbüttel verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 04.04.2017
Bahnübergangs-Sicherung mit Posten: Eigentlich sollte die Schrankenanlage gestern repariert werden, doch das hat nicht geklappt. Quelle: Dirk Reitmeister
Anzeige
Ausbüttel

Seit voriger Woche ist die Schranken- und Ampelanlage wegen eines defekten Schrankenantriebs ausgefallen (AZ berichtete). Seitdem wird der Bahnübergang mit Posten gesichert. So wie gestern Vormittag gegen 11.30 Uhr: Die Mitarbeiterin wartet zeitig vor dem Eintreffen des Zuges eine Lücke im Verkehr der B 4 ab, zieht rotweiße Girlanden über die B 4 und stellt Bahn-Warndreiecke auf. Der Erixx rollt heran, hält vor dem Bahnübergang an und fährt dann im Schritttempo weiter. Danach zieht die Frau die Girlanden wieder zurück. Bis dahin hat sich ein stattlicher Stau auch außerhalb der Berufsverkehrszeit gebildet.

Wann das Hydraulik-Ersatzteil für den Schrankenantrieb nun kommt, vermochte eine Bahnsprecherin gestern noch nicht zu verkünden.

rtm

Nachdem gerade erst das Baugebiet Bergstricken auf den Weg gebracht wurde, legt Calberlah nach: Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde nahm jetzt in nicht-öffentlicher Sitzung den Antrag der CDU an, weitere 30 Grundstücke zwischen Kanal und ICE-Trasse zu beplanen, das neue Baugebiet heißt „Am Damm“.

03.04.2017
Isenbüttel Isenbüttel: Oktoberfeststimmung im April - Tausende feiern Frühlingswiesn

„Ja mei, is denn heut scho Oktoberfest?“, mochte sich mancher am Wochenende in Isenbüttel gefragt haben. Denn der Catering- und Party-Service Roth of Switzerland bescherte der Region mit der Frühlingswiesn eine bajuwarische Supergaudi der Extraklasse.

02.04.2017
Isenbüttel 190 Kinder sammeln Geld für die Neuanschaffung - Sponsorenlauf: Grundschüler sind nicht zu bremsen

„Langsam, geht auch mal eine Runde oder macht eine Pause“: Immer wieder versuchte Rektor Peter Kleinschmidt, die Calberlaher Grundschüler in ihrem Feuereifer ein bisschen zu bremsen. Die ließen sich beim Sponsorenlauf gestern aber nicht stoppen, schließlich ging es um die neuen Spielgeräte für ihren Schulhof.

31.03.2017
Anzeige