Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Radweg an der Tangente freigegeben

Offizielle Übergabe in Calberlah Radweg an der Tangente freigegeben

Zur Nutzung frei gegeben war er schon, am Mittwoch folgte der offizielle Akt: Landrat Dr. Andreas Ebel und Isenbüttels Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff zerschnitten das Flatterband über den neuen Radweg an der Kreisstraße 114 in Richtung Wolfsburg.

Voriger Artikel
Farbschmierer wüten in Calberlah
Nächster Artikel
Müll-Ärger am Tankumsee

Fertig ist er schon ein paar Wochen: Gestern gaben Landrat Dr. Andreas Ebel und Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff den Radweg an der Kreisstraße 114 Richtung Wolfsburg offiziell frei.

Quelle: Christina Rudert

Calberlah. „Jeder Radweg im Landkreis ist ein Gewinn“, betonte Ebel, „sowohl für den Tourismus und die Freizeit als auch für den Weg zur Arbeit.“ Ein Aspekt, der für die 2100 neu geschaffenen Meter Radweg an der mit gut 16.000 Kraftfahrzeugen pro Tag dicht befahrenen Kreisstraße wegen der Verkehrssicherheit eine besondere Rolle spielt.

730.000 Euro betragen die Baukosten, davon übernimmt das Land über das Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz 400.000 Euro. Den Rest hat die Samtgemeinde Isenbüttel zunächst vorgestreckt, um den Bau zu beschleunigen. „Es ist positiv, dass wir schneller waren als die Wolfsburger“, freute sich Metzlaff. Dort sind laut Bauamtsleiter Alexander Wollny erste Vermessungen gelaufen, Ebel hofft auf den Lückenschluss „noch in diesem Jahr“.

„Hinter dem Ilkerbruch gibt es einen Wirtschaftsweg zur Schleuse“, wies Wolfgang Harder, Vorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), auf eine auch jetzt schon sichere Weiterführung der Strecke hin, die allerdings nicht der kürzeste Weg ins Volkswagenwerk ist. „Wir Freizeitradler fahren ohnehin eher auf Wirtschaftswegen, aber der Radweg ist für Pendler wichtig.“

Hermann Plagge, Landwirt mit Flächen an der Tangente, merkte einen Punkt kritisch an: „Die Krötengitter an den Überwegen auf die Wiesen sind ein Problem.“ Weder mit Pferden noch mit Rindern könnten diese passiert werden, die deswegen vom Landkreis angeschafften Gummimatten „rutschen weg“. Ebel sagte eine Lösung zu.

 tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr