Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Radmarkt in Calberlah ist wieder der Renner
Gifhorn Isenbüttel Radmarkt in Calberlah ist wieder der Renner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.03.2017
Gefragte Adresse: Zum Kauf von allem, was Räder hat, war Calberlahs Grundschule am Samstagnachmittag einmal mehr eine gute Anlaufstelle. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Calberlah

Am Samstagnachmittag war es wieder so weit. Und Kenner wussten es längst: „Die ersten fünf Minuten sind entscheidend“, sagte Schulleiter Peter Kleinschmidt und schmunzelte. Denn ein begrenztes Angebot – diesmal 94 Fahrzeuge – trifft beim Radmarkt stets auf eine riesige Nachfrage. „Der Markt ist nach wie vor ein Renner.“ Zu verdanken sei das vor allem den vielen eifrigen Helfern rund um Tanja Tietge und Stella Pape.

Erstere organisierte den eigentlichen Radmarkt, letztere kümmerte sich ums Kuchenbuffet. Die süßen Leckereien wie Apfelkuchen, Schokomuffins und Käsesahne-Torte sind bei den Besuchern stets ähnlich begehrt wie Tretautos, Kinderfahrräder und Roller. „Wir haben zum Glück ein festes Team an Unterstützern und Kuchenbäckerinnen“, berichtete Tietge.

Auch Schulleiter Kleinschmidt lobte die ganze Mannschaft: „Der Radmarkt steht und fällt mit den Helfern. Und mit Tanja Tietge und Stella Pape haben wir ganz klar zwei Organisatorinnen, die andere mitreißen können.“ Schüler halfen ebenfalls mit – und zwar als Ordner, gut zu erkennen an den gelben Westen.

Zehn Prozent des Verkaufserlöses sind wieder für die Schule. Tietge: „Davon sollen Materialien angeschafft werden, die den Mathematikunterricht veranschaulichen.“

rn

Isenbüttel Hobby-Autorin fängt aus Lese-Enttäuschung heraus selbst das Schreiben an - Calberlah: Jessica Bensch konzipiert Krimi-Dinner

Jessica Bensch isst gerne mal mit einem Mörder zu Abend. Zumal sie weiß, dass am Ende der Täter enttarnt ist. Die Calberlaherin schreibt Geschichten für Krimi-Dinner, zwei hat sie schon, wenn fünf oder sechs zusammen sind, will sie ein Buch daraus machen.

06.03.2017

Die Riesenpfütze in der Straße Am Kanal speist sich möglicherweise doch nicht aus den Regenrinnen, die das Dach auf dem angrenzenden Grundstück entwässern, wie Calberlahs Umweltausschuss vermutet hatte. Georg Hösler-Weiß (Grüne) hat sich die Situation bei Regen erneut angesehen und vermutet andere Ursachen für den Teich.

05.03.2017

Bauland bleibt begehrt - auch in der Gemeinde Calberlah. Fürs Baugebiet Bergstricken fragten wohl rund 600 Bewerber bei der Samtgemeinde Isenbüttel an - für gerade einmal 50 Grundstücke. Calberlahs Bauausschuss ebnete jetzt den Weg für weiteres Bauland im Ortsteil Jelpke.

01.03.2017
Anzeige