Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Eine Genossenschaft zur gegenseitigen Hilfe
Gifhorn Isenbüttel Eine Genossenschaft zur gegenseitigen Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 03.06.2018
Nachbarschaftshilfe als Genossenschaft: Auch beim Einkaufen ist Unterstützung denkbar. Quelle: Archiv
Anzeige
Isenbüttel

Wieder mal probiert die Samtgemeinde Isenbüttel neue Wege im Bereich Unterstützungsnetzwerk aus. Geplant ist, eine Sozialgenossenschaft zu gründen, in der Nachbarschaftshilfe organisiert wird. „Die Menschen schließen sich zur gegenseitigen Unterstützung zusammen“, sagt Sozialkoordinator Thorsten Müller. „Als Genossenschaft gibt es diese Art der Nachbarschaftshilfe in Niedersachsen noch nicht.“

Stichwort „Menschen für Menschen“, wie es Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff formuliert: „In der Genossenschaft bin ich stärker Teil des Ganzen als in vielen Vereinen.“ Zum Beispiel durch die Mitbestimmung in der Generalversammlung.

Müller erklärt das Konzept: „Jemand benötigt Unterstützung beim Einkaufen und zahlt dafür eine gewisse Summe.“ Ein kleiner Teil davon fließt in die Genossenschaft, der größere Teil wird dem Helfer ausgezahlt. „Der kann das Geld in bar bekommen oder auf ein Treuhandkonto einzahlen, mit dem er später mal Hilfeleistungen finanziert, wenn er sie benötigt.“

Eine Arbeitsgruppe klärt zurzeit Details – zum Beispiel auch das Thema Genossenschafts-Anteile –, das Land hat eine Förderung des Projekts bewilligt, der Genossenschaftsverband Hannover wird den Prozess beraten und begleiten. „Wir werden darauf achten, nicht in Konkurrenz zu professionellen Dienstleistern zu treten und keine Billiglohn-Angebote zu schaffen“, betont Müller. Die Samtgemeinde hilft beim Anschieben des Prozesses, der sich dann aber verselbstständigen soll.

Das Konzept der Sozialgenossenschaft wird am Donnerstag, 7. Juni, um 18.30 Uhr öffentlich im Schulforum der Grundschule Isenbüttel vorgestellt.

Von Christina Rudert

Ein zweites Mal hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg in einem Normenkontrolleilverfahren den Bebauungsplan Am Heidkamp in Wasbüttel vorläufig außer Vollzug gesetzt. Grund sind erneut zu geringe Abstände zu den Waldflächen – sowohl im südlichen als auch im nördlichen Bereich des Bebauungsplans.

30.05.2018
Isenbüttel Aktionstag in der DRK-Kita Wendehof - Pilotprojekt bringt die Jüngsten in Bewegung

Neue Wege geht die DRK-Kita Wendehof in Isenbüttel, wenn es um Bewegung geht: Sie arbeitet in einem Pilotprojekt mit Landkreis Gifhorn, Audi BKK und VfL Wolfsburg zusammen. Sie wollen Kindern und Eltern zeigen, dass Bewegung Spaß macht.

30.05.2018

Harry Potter in Vollbüttel: Beim Sportwochenende kommt das magische Besensport-Erlebnis Quidditch zum Einsatz. Allerdings bleibt der MTV dabei eher bodenständig...

29.05.2018
Anzeige