Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Polizei und Sicherheitsdienst sorgen für friedlichen Himmelfahrtstag

Isenbüttel-Tankumsee Polizei und Sicherheitsdienst sorgen für friedlichen Himmelfahrtstag

Isenbüttel. Kein Glas, nichts Hochprozentiges, berittene Polizei und ein Sicherheitsdienst: Burkhard Roozinski, Geschäftsführer der Tankumsee GmbH, tut alles dafür, dass der Himmelfahrtstag am Donnerstag, 5. Mai, ein fröhliches Familienfest am Tankumsee werden kann ohne Alkohol-Exzesse und die oft damit verbundenen Krawalle und Schlägereien.

Voriger Artikel
Premiere: Wasbütteler tanzen in den Mai
Nächster Artikel
Drachenbootregatta steigt am Tankumsee

Himmelfahrt am Tankumsee: Die Polizei passt wieder auf, die Reiterstaffel ist angekündigt.

Quelle: Michael Uhmeyer

„Die Wettervorhersage ist gut, es soll schön werden am Donnerstag“, hat Roozinski nachgesehen - und hofft auf entsprechend großen Andrang am See. „Wer allerdings bereits alkoholisiert hier ankommt oder einen Bollerwagen voller Hochprozentigem mitbringt, wird vom Sicherheitsdienst wieder nach Hause geschickt“, soll jedes Risiko von vornherein gleich ausgeschlossen werden.

An der Promenade und rings um den See wird außer dem privaten Sicherheitsdienst auch die Polizei mit der Braunschweiger Reiterstaffel darauf achten, dass alles friedlich zugeht, und es wird auch Polizisten geben, die Streife gehen.

„Wir wollen schließlich einen schönen, friedlichen und sonnigen Tag am See genießen“, betont Roozsinki die Zielrichtung. Dazu gehört ein Spaziergang entlang der Promenade, vielleicht traut sich auch der ein oder andere schon, mehr als nur den großen Zeh ins Wasser zu stecken. „Die ersten Besucher waren tatsächlich schon im Wasser“, berichtet der Geschäftsführer. Auch auf dem Wasser könnte es was zu sehen geben, denn die Segler des MTV Isenbüttel haben ihre Saison bereits eröffnet. Die Gastronomie wartet auf Besucher, ebenso der Minigolfplatz.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr