Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Plattdeutscher Kreis in Calberlah gegründet

14 Mitstreiter bei erstem Treffen Plattdeutscher Kreis in Calberlah gegründet

Das Plattdeutsche kämpft ums Überleben. Jetzt erhält die niederdeutsche Mundart erzählfreudige Schützenhilfe aus Calberlah. Willi Wentzel und Karsten Karwehl vom Heimatbund haben zusammen mit 14 Mitstreitern einen Plattdeutschen Kreis gegründet.

Voriger Artikel
Hoffest in Wasbüttel war ein Erfolg
Nächster Artikel
Brandschutzerziehung für die Jüngsten

Plattdeutscher Kreis: Die Initiative des Heimatbundes kommt gut an in Calberlah. Alle zwei Monate will sich die Gruppe treffen.

Quelle: Ron Niebuhr

Calberlah. „Wir wollen versuchen, Plattdeutsch im Dorf am Leben zu halten“, sagt Karwehl. Am ersten Treffen im Gasthaus Terra Nostra nahmen doppelt so viele Gäste teil wie erwartet: „Wir haben mit sieben oder acht Unterstützern gerechnet“, so Karwehl. Letztlich waren es 14, darunter Wilfried Meyer und Hermann Sprenger. Sie haben in Isenbüttel und Sülfeld Plattdeutsche Kreise etabliert. „Mir macht das viel Spaß“, sagt Sprenger. Meyer geht es genauso.

Mit einer plattdeutschen Geschichte von Wentzel stiegen die Besucher in den Abend ein. Danach tauschten sie sich frei aus. So sind die Treffen auch gedacht: einfach miteinander über dies und jenes plaudern – nur eben auf Plattdeutsch. Willkommen sind alle, die Plattdeutsch mögen. Vorstellbar ist, gemeinsam ins plattdeutsche Theater zu fahren oder vielleicht sogar selbst ein Stück einzuüben.

Gerhard Beith hat im Elternhaus „ein bisschen was aufgeschnappt, aber leider wieder verlernt“. Wolfgang Korsch versteht Platt, aber spricht es nicht: „Ich sperre hier mal meine Lauscher auf, vielleicht lerne ich es noch.“ Karen Remus geht es ähnlich, sie versteht und liest Plattdeutsch problemlos: „Ich höre es sehr gern“, sagt sie. Dennis Hotop spricht Platt auch – und zwar „obwohl meine Frau meint, dass ich es gar nicht kann“. Seine Frau Kathrin ist plattdeutsch aufgewachsen, hat früher sogar Mundart-Theater gespielt.

Calberlahs Plattdeutscher Kreis trifft sich künftig alle zwei Monate. Die nächsten Termine stimmen die Teilnehmer der für Neueinsteiger stets offenen Runde miteinander ab.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr