Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Plattdeutscher Kreis in Calberlah gegründet
Gifhorn Isenbüttel Plattdeutscher Kreis in Calberlah gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.09.2017
Plattdeutscher Kreis: Die Initiative des Heimatbundes kommt gut an in Calberlah. Alle zwei Monate will sich die Gruppe treffen. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Calberlah

„Wir wollen versuchen, Plattdeutsch im Dorf am Leben zu halten“, sagt Karwehl. Am ersten Treffen im Gasthaus Terra Nostra nahmen doppelt so viele Gäste teil wie erwartet: „Wir haben mit sieben oder acht Unterstützern gerechnet“, so Karwehl. Letztlich waren es 14, darunter Wilfried Meyer und Hermann Sprenger. Sie haben in Isenbüttel und Sülfeld Plattdeutsche Kreise etabliert. „Mir macht das viel Spaß“, sagt Sprenger. Meyer geht es genauso.

Mit einer plattdeutschen Geschichte von Wentzel stiegen die Besucher in den Abend ein. Danach tauschten sie sich frei aus. So sind die Treffen auch gedacht: einfach miteinander über dies und jenes plaudern – nur eben auf Plattdeutsch. Willkommen sind alle, die Plattdeutsch mögen. Vorstellbar ist, gemeinsam ins plattdeutsche Theater zu fahren oder vielleicht sogar selbst ein Stück einzuüben.

Gerhard Beith hat im Elternhaus „ein bisschen was aufgeschnappt, aber leider wieder verlernt“. Wolfgang Korsch versteht Platt, aber spricht es nicht: „Ich sperre hier mal meine Lauscher auf, vielleicht lerne ich es noch.“ Karen Remus geht es ähnlich, sie versteht und liest Plattdeutsch problemlos: „Ich höre es sehr gern“, sagt sie. Dennis Hotop spricht Platt auch – und zwar „obwohl meine Frau meint, dass ich es gar nicht kann“. Seine Frau Kathrin ist plattdeutsch aufgewachsen, hat früher sogar Mundart-Theater gespielt.

Calberlahs Plattdeutscher Kreis trifft sich künftig alle zwei Monate. Die nächsten Termine stimmen die Teilnehmer der für Neueinsteiger stets offenen Runde miteinander ab.

Von Ron Niebuhr

Isenbüttel 25-jähriges Betriebsjubiläum - Hoffest in Wasbüttel war ein Erfolg

Wer am Sonntag im Landkreis auf Achse war, konnte in vielen Dörfern etwas erleben. So auch in Wasbüttel. Dort feierten die Familien Gaus und Lütje das 25-jährige Bestehen ihrer gemeinsamen Gaus-Lütje GbR mit einem großen Hoffest. „Wir sind erleichtert, dass alles so glatt läuft“, sagte Ernst Lütje.

03.09.2017
Isenbüttel MTV Isenbüttel setzt sich für Niklas Prinke ein - Abschlussspiel für zwölfjährigen Fußballer

Er muss seine Karriere beenden, bevor sie eigentlich angefangen hat: Wegen eines angeborenen Herzfehlers kann MTV-Nachwuchskicker Niklas Prinke (12) seinen Sport nicht mehr weiter betreiben. Angehörige und MTV haben ein prominent besetztes Abschlussfest auf die Beine gestellt, das einem gemeinnützigen Zweck zu gute kommen soll.

02.09.2017

Baustart auf dem heilpädagogischen Bauernhof Der Hof in Isenbüttel: Vier Tage nach dem Hoffest rückten am Donnerstag die Firmen an, um mit dem Um- und Anbau zu beginnen.

03.09.2017
Anzeige