Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Pflegeheim: Erweiterung für zwei Millionen Euro

Calberlah Pflegeheim: Erweiterung für zwei Millionen Euro

Calberlah. Das Calberlaher DRK-Pflegeheim soll erweitert werden. DRK-Kreisverband, Samtgemeinde und Gemeinde stellten die Idee der AZ gestern Nachmittag vor. Baubeginn soll demnach bereits im Frühjahr 2016 sein. Das DRK rechnet mit Kosten von zwei Millionen Euro.

Voriger Artikel
Unglaublich viel Obst für leckere Marmelade
Nächster Artikel
Eine Vernissage mit Frühstück

Pläne: Das Calberlaher DRK-Pflegeheim soll erweitert und in direkter Nachbarschaft betreutes Wohnen ermöglicht werden.

Quelle: Ron Niebuhr

Vorgesehen ist, 26 Einzelzimmer anzubauen. Zehn Zimmer im Dachgeschoss sollen aufgelöst werden. Unterm Strich steigt die Kapazität des Pflegeheimes also um 16 Zimmer - von jetzt 63 auf dann 79. Der Bedarf ist da, das Haus sei aktuell zu 98 Prozent belegt, sagte Heimleiter Ralf Fricke. Die neuen Zimmer - fast schon kleine Apartments - sollen Briefkästen, Türklingeln und möglichst auch Pantryküchen bekommen, sagte Sandro Pietrantoni.

Der DRK-Kreisvorstand begründete das Projekt: Aktuell seien zehn Bewohner im Dachgeschoss untergebracht. Das sei unwirtschaftlich, da sie genauso viel Personal binden wie sonst 14 oder 15 Bewohner. Im Pflegeheim fehle ein Aufenthalts- und Versammlungsraum für kulturelle Veranstaltungen. „Dafür muss extra ein Zelt aufgestellt werden“, sagte Pietrantoni. Es mangele an Umkleide- und Lagerräumen. Und die aktuell zehn Doppelzimmer „waren schon 2008 überholt. Der Trend geht zum Einzelzimmer“, ergänzte Fricke. All das soll nun geheilt werden - teils im Anbau, teils durch Umbau.

Parallel dazu strebt die Gemeinde mit einem Investor an, betreutes Wohnen mit 25 bis 30 Wohnungen in direkter Nachbarschaft zu ermöglichen, sagte Bürgermeister Jochen Gese. Das Grundstück dafür gehört der Samtgemeinde: „Es war für die Erweiterung der Grundschule gedacht. Aber ein dramatischer Anstieg der Schülerzahlen ist nicht zu erwarten“, sagte Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr