Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Pastor lobt: "Ihr gestaltet unheimlich viel"
Gifhorn Isenbüttel Pastor lobt: "Ihr gestaltet unheimlich viel"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 30.01.2015
Erst Andacht, dann Abendessen: Rund 60 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter aus der Kirchengemeinde Ribbesbüttel-Rötgesbüttel trafen sich zum Neujahrsempfang. Quelle: Ron Niebuhr

Beim Neujahrsempfang versammelten sich rund 60 Helfer und Mitarbeiter zunächst zur Andacht in der St. Petrikirche. „Ihr gestaltet unheimlich viel, was sonst unmöglich wäre“, sagte Bausmann. Zum Beispiel in der Kinder- und Jugendarbeit, mit Hauskreisen, Musikgruppen und Chören, beim Kirchenkaffee und im Konfirmandenunterricht, als Gemeindebriefausträger, Friedhofsmitarbeiter, Hausmeister oder Reinigungskraft.

In insgesamt 25 Gruppen trägt jeder mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Erfahrungen zum Gelingen des großen Ganzen bei: „Unsere Gemeinde ist nur so stark und schön wie ihre einzelnen Teile“, betonte Bausmann. Perfektion erwarte aber niemand, eine „Gemeinde der tollen Typen, in der es alle voll drauf haben“, müsse man nicht sein, erklärte Bausmann. Wichtig sei nur, dass man sich gegenseitig liebe, achte und wertschätze. Und: „Uns verbindet und stärkt unser Glaube an Gott und Jesus Christus“, sagte Bausmann.

Während der Andacht sangen die Besucher des Neujahrsempfanges Lieder („Groß und wunderbar sind Deine Werke“, „Du bist mein Zufluchtsort“, „Komm‘, jetzt ist die Zeit“), musikalisch begleitet von Uta, Sarah und Noah Bausmann. Beim gemütlichen Beisammensein im Pfarrhaus mit allerhand Leckereien stellten die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter aus Rötgesbüttel, Ribbesbüttel und Winkel sich, ihre Gruppen und Aufgaben einander vor.

rn

Isenbüttel. Unermüdlich kämpft Heidi Stein für die Stasi- und SED-Opfer, für Aufklärung der DDR-Vergangenheit und der Verbrechen, die im Namen des Staates begangen wurden. Dieser Einsatz stößt auf großen Widerstand, wie sie berichtet.

30.01.2015

Wasbüttel. Hier fehlt ihr die Softballmannschaft, in den USA werden ihr Weihnachtsmärkte und Nutella fehlen: Elizabeth Lloyd lebt für ein Jahr in Wasbüttel.

28.01.2015

Allerbüttel. Wird es ein Buch oder eine regelmäßige Gesprächsrunde? Spannend wird es auf alle Fälle, was da am Montag in Allerbüttel begann: eine Geschichtswerkstatt mit Zeitzeugen aus den 1930er und 1940er Jahren.

27.01.2015