Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Oliver Klam zu Gast in Isenbüttel

Lesung im Friseursalon Oliver Klam zu Gast in Isenbüttel

Oliver Klam ist Friseur. Und Buch-Autor. Und Entertainer. Und manchmal ist es nicht so ganz einfach, das eine vom anderen zu trennen. Am Montagabend stellte der Reutlinger im Salon Reinecke in Isenbüttel ein paar seiner schrullig-skurril-verhuschten Kunden vor.

Voriger Artikel
Tausende Besucher genießen die Bummelmeile
Nächster Artikel
Basteleien und mehr fürs Tierwohl

Amüsant, schräg und am passenden Ort: Oliver Klam las im Salon Reinecke von Babette Lütke aus seinem Buch „Haarige Geschichten".

Quelle: Christina Rudert

Isenbüttel. Oliver Klam ist Friseur. Und Buch-Autor. Und Entertainer. Und manchmal ist es nicht so ganz einfach, das eine vom anderen zu trennen. Am Montagabend stellte der Reutlinger im Salon Reinecke in Isenbüttel ein paar seiner schrullig-skurril-verhuschten Kunden vor.

Oder waren es doch eher die Kunden seines Alter Ego René, dem der Autor in seinem Buch „Haarige Geschichten“ ebenso Leben einhauchte wie der überkandidelten Irina Petroschenko vom Bolschoi-Theater, dem prolligen Rotlicht-Peter, der bis zum Geiz sparsamen Schweizerin und dem Trainer der Fußballnationalmannschaft Jogi Löw? „Die Geschichten sind natürlich alle komplett fiktiv“, versicherte Klam. „Und wer meine schwäbische Wortakrobatik nicht versteht, kann alles bei Youtube noch mal ansehen.“

Klam ist so eine Art Gesamtkunstwerk. Er liest nicht bloß vor, er spielt die Figuren. Wenn Rotlicht-Peter dem Salonbesitzer René mit prolligem Vokabular und rauer Stimme „ein paar von deinen Weibern“ als Frischfleisch abschwatzen will oder die russische Diwa Irina mit ihrem rollenden R „die Fensterscheiben sanft zum Klirren bringt“, hat Klam die Lacherinnen auf seiner Seite – die Männerquote im Publikum ist niedrig.

Zwischen den Texten gibt es Songs wie „Ich bin der Beauty-Experte“, zu den Texten gibt es – verkäufliche – Illustrationen, nach den Texten gibt es Häppchen. „Ich hätte locker mehr Karten verkaufen können, aber mehr Leute passen nicht rein“, stellte Salon-Inhaberin Babette Lütke fest, die sich freute, dass ihre Facebook-Anfrage bei Oliver Klam Erfolg hatte: „Ich habe einfach gefragt, ob er im Advent noch einen Termin hat.“

Von Christina Rudert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr