Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Offene Werkstatt: Kleidungs- und Keramik-Kollektionen

Vollbüttel Offene Werkstatt: Kleidungs- und Keramik-Kollektionen

Vollbüttel. Zweimal Keramik, einmal Kleidung: Töpferin Heidi Willenbrock öffnete am Wochenende einmal mehr ihre Werkstatt für Besucher.

Voriger Artikel
Augenarztpraxis startet im Container
Nächster Artikel
Sperrung beendet: Einspurig an Baustelle vorbei

Offene Werkstatt: Heidi Willenbrock (v.l.) Marie Luise Hansen und Katrin Binding stellten in Vollbüttel ihre Keramik- und Textilarbeiten aus.

Quelle: Ron Niebuhr

Vollbüttel. Wie üblich holte die Vollbüttelerin zwei Gastausstellerinnen dazu - diesmal ihre ehemalige Schülerin Kartin Binding und die Textildesignerin Marie-Luise Hansen.

Das Trio präsentierte seine aktuellen Kollektionen. So optisch ansprechend die ausgestellten Keramiken und Kleidungsstücke auch waren, galt: Willenbrock und Binding töpfern alltagstaugliche Teller und Tassen, Schalen und Schüsseln. Und Hansen schneidert wirklich tragbare Mode. Darauf legen die kreativen Frauen großen Wert, das haben sie beim Töpfern und Schneidern stets im Hinterkopf.

Willenbrock haben es in dieser Saison besonders Schalen, Krüge und Co. für Blumen angetan. Dabei hat sie die Öffnung manchmal übrigens bewusst klein gehalten: „Dann passen nicht so viele Blumen hinein. Es ist doch schade, sie nicht weiter im Garten wachsen zu lassen“, sagt sie. Auch die Asymmetrie hat sie für sich entdeckt: „So wirkt das Vogelhäuschen wie ein Hexenhäuschen.“

Binding, vor einigen Jahren noch Willenbrocks Schülerin, hat sich mittlerweile als Töpferin etabliert. Seit fast einem Jahr ist sie samstags auf dem Gifhorner Wochenmarkt vertreten, verkauft dort ihre Arbeiten und nimmt Bestellungen an. „Meinen Farben bin ich treu geblieben“, sagt sie. So können Stammkunden und solche, die es werden wollen, ihre Sammlung nach und nach erweitern.

Hansen schließlich hat sich aufs Schneidern mit reiner Wolle spezialisiert, arbeitet gelegentlich aber auch mit reiner Seide. Sie hat eine eigene Technik entwickelt, näht Stoß auf Stoß. Das verleiht ihren Jacken, Mänteln, Pullovern und Mützen einen „leichten Patchwork-Charakter“, erzählt sie. In der offenen Werkstatt ist die Designerin aus Bishausen gern immer mal wieder dabei.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr