Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Neuer Grundschul-Anbau eingeweiht
Gifhorn Isenbüttel Neuer Grundschul-Anbau eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 23.09.2016
Ansprechender Rahmen: Calberlaher Grundschüler musizierten zur Einweihung des 665.000 Euro teuren Anbaus. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Calberlah

Der Anbau bietet unter anderem Platz für zwei Klassenräume, ein Inklusions-Bad sowie einen Fahrstuhl. Abgesehen von Letzterem ist pünktlich zur Einweihung alles fertig gestellt worden. „Schüler und Lehrer haben die neuen Räumen schon in Betrieb genommen. So soll es ja auch sein“, sagte Hans Friedrich Metzlaff. Für den Samtgemeindebürgermeister steht fest, dass der Anbau eine gute Entscheidung war.

Leicht gefallen ist sie der Politik allerdings nicht. Erst für den zehnten von insgesamt zwölf Entwürfen gab der Samtgemeinderat mehrheitlich sein Okay. Erforderlich ist der Anbau wegen zusätzlichen Raumbedarfs für Ganztagsschule und Inklusion. Dank des Fahrstuhls ist die auf zwei Etagen angelegte Grundschule nun auch barrierefrei. Zudem sei der Anbau getrennt nutzbar, etwa für Angebote der Kreisvolkshochschule, sagte Metzlaff.

Rektor Peter Kleinschmidt freute sich sehr über den Anbau: „Für gute Schule braucht man ein gutes Gebäude. Das haben wir.“ Das bisherige Gebäude - immerhin schon 20 Jahre alt - sehe übrigens noch immer aus wie neu, weil man schon damals in gute Bausubstanz investiert und es sorgsam gepflegt habe. Genauso gut werde man den Anbau behandeln, versicherte er. Denn Schüler und Lehrer sind sich bewusst, dass sie damit „das große Los gezogen haben“, betonte Kleinschmidt. Fürs Catering bei der Einweihungsfeier sorgte ein Team aus Schülern der benachbarten Oberschule um Marlene Lindenberg.

rn

Isenbüttel Tangente Gifhorn-Wolfsburg - Behinderungen durch Radwegbau

Das wird den Berufspendlern gar nicht schmecken: Der Landkreis rät für die kommenden Wochen von der Benutzung der K 114 zwischen Gifhorn und Wolfsburg ab. Grund ist eine halbseitige Sperrung für den Neubau des Radwegs zwischen Calberlah und Kreisgrenze. Die Arbeiten haben am Dienstag begonnen.

21.09.2016

Isenbüttel. „Leben - oder gelebt werden“ - dem Gefühl, fremdgesteuert durchs Leben zu gehen, und dem Wunsch, eigentlich an ganz anderes Leben führen zu wollen, widmete sich der jüngste Gottesdienst Anders in Isenbüttel. Mehr als 100 Besucher kamen dazu in die St. Marienkirche.

24.09.2016

Isenbüttel. „Jetzt ist Isenbüttel frei von weißen Flecken“, freut sich Peter Zimmermann. Der Bürgermeister nahm mit Sabine Köhler und Thomas Hentze (Telekom) sowie Axel Royer (Expert) das deutlich verbesserte Breitbandnetz offiziell in Betrieb. Es ermöglicht DSL-100 in der gesamten Gemeinde.

20.09.2016
Anzeige