Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Ratsmehrheit will die SPD zurück ins Boot holen

Versöhnliche Töne in Isenbüttel Neue Ratsmehrheit will die SPD zurück ins Boot holen

Nach der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates und dem Rücktritt des gewählten Bürgermeisters Peter Zimmermann hat sich die politische Stimmung in Isenbüttel aufgeheizt. Die neue Ratsmehrheit aus CDU, IWG und Grünen möchte einiges gerade rücken.

Voriger Artikel
MTV Wasbüttel und MTV Isenbüttel kooperieren
Nächster Artikel
Kochen, Schokowerkstatt und die perfekte Minute

Bald wieder alle Parteien in einem Boot? IWG, CDU und Grüne hoffen, dass die SPD in Isenbüttel zurück an Bord kommt.

Quelle: Ron Niebuhr

Isenbüttel. Anders als in Teilen des Dorfes wahrgenommen sei es ein demokratischer Vorgang, dass nicht automatisch der Kandidat mit den meisten Einzelstimmen Bürgermeister wird. Sondern dass der Rat den Bürgermeister aus seiner Mitte per Mehrheitswahl bestimmt. Und eine Mehrheit fand sich für Zimmermann ja: CDU, IWG und Grüne enthielten sich, die SPD stimmte für ihren Kandidaten.

Dass Zimmermann - aus Unmut über die Entscheidung, einen Gemeindedirektor zu bestellen - zurücktrat, „hat uns vor eine schwierige Aufgabe gestellt“, sagt Andreas Rösler (CDU). Beim Posten des Gemeindedirektors handele es sich um ein Ehrenamt und nicht etwa um eine „Vollzeitstelle mit hoher Besoldung“, erklärt Klaus Rautenbach (Grüne). Vorgesehen sei eine Aufwandsentschädigung von 100 Euro monatlich - ein Drittel dessen, was der Bürgermeister bekommt.

Isenbüttels neue Bürgermeisterin Tanja Caesar betont: „Es ging nie darum, Peter Zimmermann oder die SPD auszugrenzen.“ Man hoffe weiter, die SPD für eine gemeinsame Politik fürs ganze Dorf ins Boot zu holen. Daher habe man den Posten ihres dritten Stellvertreters unbesetzt gelassen, sagt sie. Vielleicht besetze die SPD den Posten ja noch.

Zu tun gibt es genug im Dorf. Als Aufgaben stehen der Ausbau der Ringstraße, die Sanierung der Hauptstraße, der Regiobahnhaltepunkt, die Bewertung der Spielplätze, ein neues Baugebiet, mehr Verkehrssicherheit rund um die Grundschule und die Belebung des Gutsplatzes ganz oben auf der Agenda.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr