Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Neue Ampel wird zur Probe aufgestellt
Gifhorn Isenbüttel Neue Ampel wird zur Probe aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 01.08.2015
Sichere Querung der Landesstraße: An der neuen Brücke über die Riede soll probeweise für zunächst drei Monate eine Fußgängerampel installiert werden. Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Isenbüttel

Die Dunkelampel an der Sandstraße ist in der Zeit nicht in Betrieb.

„Der Landkreis hat die Anordnung bereits erteilt, jetzt warten wir noch auf die Bewilligung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel“, sagt Labes. Zurzeit wird beobachtet, wie häufig die Ampel an der Sandstraße genutzt wird, in der Probephase der neuen Ampel wird dort ebenfalls gezählt.

Die Ansage der Behörden lautet: Beide Ampeln gibt es nicht, entweder oder. Sie stehen zu dicht hintereinander. Politik und Verwaltung hoffen, dass beide Ampeln häufig genug genutzt werden, um ein „und“ zu rechtfertigen. Denn die Ampeln erfüllen aus ihrer Sicht unterschiedliche Zwecke: Die an der Sandstraße hilft allen Radfahrern in Richtung Tankumsee bei der sicheren Querung der Landesstraße 292, auf der in dieser Höhe Tempo 70 erlaubt ist. Und die neue Ampel an der Hehlenriede sichert die Querung für alle Fußgänger, die zum Einkaufen wollen, und Busfahrer in Richtung Wolfsburg oder Gifhorn - darunter auch die Schulkinder aus der Siedlung südlich der Hehlenriede.

Die Gemeinde wird außerdem laut Imke Labes in naher Zukunft den Gehweg an der Südseite der Calberlaher Straße bis zum Ende der Bebauung verlängern - dieser Gehweg war Voraussetzung für eine Versetzung des Ortseingangsschildes in Richtung Osten und die Genehmigung der Ampel - und die beiden Bushaltestellen am Mausoleumsweg barrierefrei umbauen.

 tru

Wasbüttel. Wohin denn nun mit dem Bolzplatz? Der Wasbütteler Gemeinderat fand darauf am Montagabend mit acht zu zwei Stimmen eine klare Antwort:

31.07.2015

Isenbüttel. Süffige Weine in weiß, rosé und rot servierte die Isenbütteler Landjugend ihren Gästen. Denn auf dem Hof von Christian Wigmann stieg wieder das im Dorf so beliebte Weinfest. Diesmal litt es allerdings unter dem regnerischen wie auch stürmischen Wetter.

27.07.2015

Isenbüttel. Im Winter sind Sportnächte in der Halle mit 50 Teilnehmern und mehr keine Seltenheit. Im Sommer brauchen sie wohl noch etwas Starthilfe. Zur Premiere im Freien blieb die Resonanz zunächst überschaubar. Julix Kettler von der Jugendförderung zählte auf dem Isenbütteler Jugendplatz 15 Teilnehmer.

26.07.2015
Anzeige