Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neue Ampel wird zur Probe aufgestellt

Isenbüttel Neue Ampel wird zur Probe aufgestellt

Isenbüttel. Die Brücke über die Hehlenriede in Höhe des Discounters an der Calberlaher Straße ist fertig, nun soll möglichst bald eine Fußgängerampel dort aufgestellt werden - zunächst laut Isenbüttels Verwaltungsmitarbeiterin Imke Labes zur Probe für drei Monate.

Voriger Artikel
Bolzplatz: Umbau zum Multifunktionsplatz
Nächster Artikel
3200-Kilometer-Reise mit alten Holzbooten

Sichere Querung der Landesstraße: An der neuen Brücke über die Riede soll probeweise für zunächst drei Monate eine Fußgängerampel installiert werden.

Quelle: Christina Rudert

Isenbüttel. Die Dunkelampel an der Sandstraße ist in der Zeit nicht in Betrieb.

„Der Landkreis hat die Anordnung bereits erteilt, jetzt warten wir noch auf die Bewilligung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel“, sagt Labes. Zurzeit wird beobachtet, wie häufig die Ampel an der Sandstraße genutzt wird, in der Probephase der neuen Ampel wird dort ebenfalls gezählt.

Die Ansage der Behörden lautet: Beide Ampeln gibt es nicht, entweder oder. Sie stehen zu dicht hintereinander. Politik und Verwaltung hoffen, dass beide Ampeln häufig genug genutzt werden, um ein „und“ zu rechtfertigen. Denn die Ampeln erfüllen aus ihrer Sicht unterschiedliche Zwecke: Die an der Sandstraße hilft allen Radfahrern in Richtung Tankumsee bei der sicheren Querung der Landesstraße 292, auf der in dieser Höhe Tempo 70 erlaubt ist. Und die neue Ampel an der Hehlenriede sichert die Querung für alle Fußgänger, die zum Einkaufen wollen, und Busfahrer in Richtung Wolfsburg oder Gifhorn - darunter auch die Schulkinder aus der Siedlung südlich der Hehlenriede.

Die Gemeinde wird außerdem laut Imke Labes in naher Zukunft den Gehweg an der Südseite der Calberlaher Straße bis zum Ende der Bebauung verlängern - dieser Gehweg war Voraussetzung für eine Versetzung des Ortseingangsschildes in Richtung Osten und die Genehmigung der Ampel - und die beiden Bushaltestellen am Mausoleumsweg barrierefrei umbauen.

 tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr