Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Netzwerk „Zwar“ plant erste konkrete Projekte

Isenbüttel Netzwerk „Zwar“ plant erste konkrete Projekte

Isenbüttel. Es wird konkret: Beim zweiten Basistreffen des neuen Netzwerkes „Zwar“ (zwischen Arbeit und Ruhestand) in Isenbüttel ergaben sich schon die ersten Gruppen, die gemeinsam etwas unternehmen wollen.

Voriger Artikel
Frank Mähler gibt Messern den letzten Schliff
Nächster Artikel
Äpfel ohne Ende beim Mostfest

Erste Verabredungen gibt es im Netzwerk zwischen Arbeit und Ruhestand (Zwar) schon: Eine Gruppe will wandern gehen.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

„Und es waren wieder 60 Leute da“, freute sich Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff über das große Interesse.

Interessant fand er, dass die Frage auftauchte, wer Ureinwohner und wer Zugezogener sei. „Erstaunlich viele der Teilnehmer sind zugezogen, auch wenn das bei manchen schon 15 Jahre zurück liegt.“ Jetzt sei das Interesse und die Zeit da, vor Ort Wurzeln zu schlagen und im Dorf einen Bekanntenkreis aufzubauen.

Beim Basistreffen wurden gleich konkrete Termine vereinbart. So will sich eine Gruppe zum Wandern treffen, eine andere plant gemeinsame Kochaktionen in einem Privathaushalt, eine dritte möchte handarbeiten. „Und es gibt eine Single-Gruppe“, berichtete Metzlaff. In der durchaus nicht nur Singles sich spontan zum Kinobesuch oder Essengehen verabreden: Auch Ehepaare haben ja nicht ausschließlich gleiche Interessen.

Begeistert hat Metzlaff die Idee, für Isenbüttel einen historischen Ortsrundgang zu erstellen. „In dieser Gruppe finden Ureinwohner und Zugezogene zusammen, und vielleicht ist das auch eine Idee, die in den anderen Gemeinden Nachahmer findet.“

Der Ideenfindung sind auch künftig keine Grenzen gesetzt: Alle 14 Tage findet mittwochs um 18.30 Uhr im Schulforum in Isenbüttel ein Basistreffen statt, zu dem Neue kommen können, neue Gruppen entstehen oder alte Gruppen sich verändern. „Das wird eine feste Anlaufstelle im Rahmen des Netzwerkes Zwar“, betonte Metzlaff. Nächstes Treffen ist am 26. Oktober.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr