Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Mehr Sicherheit für Fußgänger in Isenbüttel
Gifhorn Isenbüttel Mehr Sicherheit für Fußgänger in Isenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 12.02.2018
Neuer Anlauf: Die Gemeinde Isenbüttel möchte das Tempo im Wiesenhofweg jetzt mit einer Bodenschwelle drosseln. Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

Im Isenbütteler Wiesenhofweg gilt Tempo 30. Doch leider halten sich daran längst nicht alle. Selbst Tempo 100 ist schon gemessen worden. Die Gemeinde drängt auf Gegenmaßnahmen – bisher ohne Erfolg, der Landkreis hat alles abgelehnt. Jetzt soll eine Bodenschwelle es richten.

Die Schwelle soll auf dem Wiesenhofweg nahe des Wohnens mit Zukunft gebaut werden. Wie breit, wohin genau? „Das sind Fragen, die der Bauausschuss zu klären hat“, sagt Bürgermeisterin Tanja Caesar. Auf die Idee mit der Schwelle kam sie, als sie hörte, dass dort, wo sie früher selbst als Schülerlotsin aktiv war, jetzt eine Bodenschwelle installiert wird. Was anderorts funktioniert, könnte doch auch für Isenbüttel eine gute Lösung sein.

Gemeinsam feilte Caesar zunächst mit Gemeindedirektor Klaus Rautenbach und ihren Stellvertretern Frederick Meyer und Henning Müller an der Idee. Nach interfraktionellen Gesprächen geht der Vorschlag der Verwaltung in den Bauausschuss. Dort steht er am Donnerstag, 15. Februar, ab 18.30 Uhr im Sozialraum des Rathauses zur Diskussion.

Bodenschwelle als „aktive Inklusion“

Müller sieht darin „aktive Inklusion“, erleichtere man doch mit der Schwelle, die genauso hoch sein soll wie die angrenzenden Gehwege, den wohl 70 bis 80 Menschen im Wohnen mit Zukunft das Queren des Wiesenhofweges. Auch mit Rollator, denn die Schwelle lässt eine ausreichend breite Lücke zwischen parkenden Autos. Und Meyer ergänzt, dass sie auch anderen Fußgängern mehr Sicherheit bringt, zum Beispiel Kindern: „Hier ist ein Schulweg.“ Gemeindedirektor Rautenbach ist zuversichtlich, dass der Bau der Schwelle gelingt. Allen anderen Ideen zuvor – Parkverbot, Zebrastreifen oder markierte Fahrbahnverengung – hatte der Landkreis eine Absage erteilt.

Von Ron Niebuhr

Die SG Vollbüttel/Ribbesbüttel um Dennis Piko blickte am Freitagabend auf ein gutes Jahr zurück. Der Jahresversammlung gelang es jedoch nicht, einen Kassenwart nebst Stellvertreter zu benennen. Daher ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung erforderlich.

11.02.2018
Isenbüttel Ranzenparty in Isenbüttel - Mehr als 500 Modelle zum Ausprobieren

Welcher Ranzen passt zum Rücken? Mehrere Hundert Eltern künftiger Erstklässler waren am Samstagvormittag bei der Ranzenparty – diesmal bei Roth in Isenbüttel.

11.02.2018

Ein bisschen singen, ein bisschen spielen, und das alles gemeinsam mit der Bi-Ba-Büchermaus mitten zwischen den Bilderbüchern der Isenbütteler Bücherei: Nach einem Jahr wollte die AZ mal wissen, wie das Angebot ankommt.

09.02.2018