Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Mehr Events am Tankumsee
Gifhorn Isenbüttel Mehr Events am Tankumsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 19.02.2015
Neustart in der Tankumsee GmbH: Burkhard Roozinski (2.v.r.) übernimmt den Posten als Geschäftsführer von Reinhard Bauerfeld (2.v.l.), Dr. Andreas Ebel (r.) und Hans-Friedrich Metzlaff gratulieren. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

„Die Führung der GmbH liegt damit in guten Händen“, ist Landrat Dr. Andreas Ebel überzeugt. „Neben praktischer und kaufmännischer Erfahrung bringt Burkhard Roozinski auch seine Erfahrung aus dem Event-Bereich mit.“ „Und hoffentlich einen guten Draht zum Wettergott“, ergänzte Samtgemeindebürgermeister Hans-Friedrich Metzlaff.

Roozinski sagt von sich selbst: „Ich kenne den Tankumsee wie meine Westentasche.“ Er habe insgesamt zehn Jahre im Ferienhausgebiet gewohnt. Und mit den Kanu-Events und der Grillkota in Ettenbüttel war er auch schon im Tourismus aktiv. Der VW-Mitarbeiter hatte sich 2006 selbstständig gemacht mit einem kleinen Geschäft, aus dem mittlerweile das La Pralina in Meinersen geworden ist, 2007 kam der Kanuverleih mit Catering, Übernachtungs- und Eventangeboten dazu.

Sein Plan für den Tankumsee: „Ich will die Nebensaison beleben.“ Zum Beispiel mit Lesungen oder Konzerten, auch ein kleines Honky-Tonk-Festival mit Live-Musik in den Gastronomiebetrieben am See könnte er sich vorstellen - „mal sehen, was bei den Leuten ankommt“. Denn die einzige Einnahmequelle der Tankumsee GmbH sind die Parkgebühren - wenn die Parkplätze auch außerhalb der Badesaison belegt sind, steigert die GmbH ihr Einkommen für weitere Attraktivitätssteigerungen rund um den See.

Bauerfeld, eigentlich seit dem 30. November im Ruhestand, hat sich bereit erklärt, bis zum 31. August als zweiter Geschäftsführer tätig zu bleiben.

 tru

Isenbüttel. Mehr Licht, das will der komplette Isenbütteler Bauausschuss. Etwa 40 Straßenlaternen müssen versetzt oder gänzlich neu erstellt werden, die Verwaltung geht von durchschnittlich 1000 Euro pro Lichtpunkt aus.

21.02.2015

Isenbüttel. Feueralarm am Dienstagmorgen in Isenbüttel: Im ehemaligen Sägewerk am Gravenhorster Weg brannte es.

17.02.2015

Wasbüttel. Im Riff geht es rund - und in Wasbüttels Grundschule auch. Die probt gerade für die Premiere ihres Musicals und hat sich zum Theaterworkshop sogar einen Profi eingeladen.

17.02.2015
Anzeige