Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
MTV Wasbüttel und MTV Isenbüttel kooperieren

Zwei Sportvereine erweitern ihr Angebot MTV Wasbüttel und MTV Isenbüttel kooperieren

Die MTVs aus Isenbüttel und Wasbüttel haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Die Vorsitzenden Dierk Hickmann und Peter Marwede besiegelten die Zusammenarbeit beider Sportvereine per Unterschrift. Voran gegangen waren einjährige Verhandlungen.

Voriger Artikel
Tanja Caesar ist Bürgermeisterin von Isenbüttel
Nächster Artikel
Neue Ratsmehrheit will die SPD zurück ins Boot holen

Kooperation besiegelt: MTV Isenbüttel und MTV Wasbüttel arbeiten künftig enger zusammen und erweitern so beide ihr Sportangebot. Foto: Ron Niebuhr

Quelle: Ron Niebuhr

Isenbüttel/Wasbüttel. Die Kooperation erfolge im Interesse der Mitglieder, erklärten beide Vereine. „Es geht nicht darum, dass einer den anderen schluckt“, betonte Hickmann. Man strebe viel mehr ein „sportliches Miteinander auf Augenhöhe“ an. Der MTV Isenbüttel mit derzeit 2300 Mitgliedern größter Sportverein im Landkreis Gifhorn und der MTV Wasbüttel mit 850 Mitgliedern sind mit Sportarten in mehreren Sparten jeder für sich gut aufgestellt. Im Austausch ist aber noch mehr möglich.

Das haben beide Vereine, die gelegentlich schon Spielgemeinschaften gebildet und gemeinsames Training angeboten haben, erkannt. Ihr Teamwork möchten sie künftig „in sportlicher Partnerschaft, die ein zukunftssicheres Miteinander ermöglicht“, weiter vertiefen. „Vertrauensvolle Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung in allen Belangen“ sehen beide Seiten als selbstverständlich an. Die Kooperation erweitert das Angebot in Wasbüttel und Isenbüttel, um die Sportarten und Kurse, die jeweils nur ein Partnerverein vorhält. Den Sportlern stehen sie über ein vereinfachtes Verfahren der Gastmitgliedschaft offen. Eine zweite Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Isenbüttel bietet Wasbüttelern Judo, Karate, Segeln und Spinning an. Umgekehrt stehen Isenbüttelern in Wasbüttel Basketball, Parcour, Tai Chi und Schwertkampf offen. Die Zusammenarbeit möchten die Vereine regelmäßig überprüfen und anpassen - mit dem Ziel, ein möglichst umfassendes Sportangebot vorzuhalten, Kapazitätsengpässe zu vermeiden und die Verwaltung zu optimieren.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr