Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lokführer fahren in die Winterpause

Klein Vollbüttel Lokführer fahren in die Winterpause

Klein Vollbüttel. Andampfen, Sommerdampfen, Abdampfen - mit drei Treffen frönen die Dampfmodellbauer ihrem Hobby in Klein Vollbüttel. Jetzt verabschiedeten sich die großen Lokführer und ihre kleinen Züge mit dem Abdampfen in die Winterpause.

Voriger Artikel
Knochenjob auf der Obstwiese
Nächster Artikel
„Verhindern, dass Menschen einsam sind“

Voll in Betrieb: Auf der idyllisch gelegenen Gleisanlage nebst Rangierbahnhof herrschte zum Abdampfen noch einmal reger Zugverkehr.

Quelle: Ron Niebuhr

Aus ganz Norddeutschland trudelten Dampfmodellbauer auf der zwischen Bäumen und Büschen mitten im Grünen gelegenen Klein Vollbütteler Gleisanlage ein. Und manche nahmen sogar eine noch weitere Anfahrt in Kauf. So wie Wolfgang Krenitz aus Dresden: „Man trifft hier gute Freunde in gemütlicher Runde“, sagte er. Mit seinem Berliner Modellbau-Kollegen Jürgen Frank war er sich einig, dass die idyllische Lage der Strecke einen besonderen Reiz ausübt. Und: „Es geht hier immer ganz entspannt zu“, sagten beide.

Winterzeit ist vor allem Werkstattzeit: „Wir tüfteln an unseren Modellen herum“, sagte Eitel Moch vom Klein Vollbütteler Dampfmodell-Treff. Im Winter findet sich auch Zeit, um aufwendige Reparaturen oder Umbauten an Lokomotiven und der mittlerweile gut 220 Meter langen Gleisanlage vorzunehmen. „Eine Weiche macht Ärger. Die Schweißnähte sind aufgegangen“, nannte Moch als Beispiel.

Ein besonders filigranes Modell brachte Stammgast Hartmut Ludwig zum Saisonausklang mit: eine Seguin. Der Bad Lauterberger hat die französische Lokomotive aus dem Jahr 1829 originalgetreu nachgebaut. Nur beim Antrieb setzt er auf Gas statt auf Kohle. Markant ist der niedrige Schornstein, dank dem die Lok sogar in Bergwerke hineinfahren konnte: „Damals hat sich eben noch niemand um die Gesundheit der Bergarbeiter geschert“, erzählte Ludwig.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr