Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Liederkalender: Von Wasbüttel für Deutschland
Gifhorn Isenbüttel Liederkalender: Von Wasbüttel für Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.02.2017
Von Wasbüttel nach ganz Deutschland: Der Liederkalender wurde von Kindern der Grundschule gestaltet. Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Wasbüttel

„Aber nutzbar ist er nicht nur in Chorklassen“, sagt Zieske. Sie hat das Projekt Chorklasse in Niedersachsen vor 15 Jahren mit begründet und gemeinsam mit Petra Jacobsen und Silja Stegemeier jetzt den Liederkalender samt Beiheft dafür erarbeitet. „Der Kalender enthält 13 Lieder aus der ganzen Welt, und die dazu passenden Bilder haben unsere Schüler im Kunstunterricht mit Katharina Gaschler gestaltet, zum Teil sehr aufwändig.“ Das Layout des Kalenders stammt ebenfalls aus Wasbüttel, von Margit Till. In Wasbüttel üben die Kinder gerade das Februar-Lied aus Brasilien: Samba Lelé. „Die meisten Lieder stehen in Landessprache und deutscher Übersetzung im Kalender“, sagt Silke Zieske. „Wichtig war uns, dass es sich um Lieder handelt, die in den Herkunftsländern gut bekannt sind.“ Auf dem Blatt ist der Zuckerhut und die Christus-Figur zu sehen. Die Wasbütteler Grundschule plant rund um den Liederkalender zwei Liederfeste, eins mit den sechs Liedern der ersten Jahreshälfte und zu den Ländern passenden Aktionen und Speisen am 10. Juni, das zweite im Dezember.

tru

Aller guten Dinge sind drei: Kabarettist Thomas Nicolai gastierte zum nunmehr dritten Mal auf Einladung von Culturbalah in Calberlah. Diesmal brachte er sein Best-Of-Programm „Mit alles! Extrascharf!“ mit. Das Publikum in der ausverkauften Oberschule ließ es sich vom Fleck weg schmecken.

08.02.2017

Die Gemeinde Wasbüttel will zwei an das geplante Baugebiet Heidkamp angrenzende Waldstücke naturnah gestalten. Um die Sicherheit auf dem Spielplatz Eichenkamp sowie auf den Grundstücken und Straßen am Waldrand zu gewährleisten, sollen 58 kranke Bäume gefällt werden.

03.02.2017

Auf Thorben Lais als Diakon kann sich die Kirchengemeinde für Ribbesbüttel, Rötgesbüttel und Winkel jetzt seit einem Jahr voll und ganz verlassen. Der Verein für Innere Mission finanziert die Stelle über Spenden. Wie bedeutsam das für die Kirchengemeinde ist, verdeutlichte ein Infoabend.

02.02.2017
Anzeige