Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Leseecke mit Bücherschrank im Freien
Gifhorn Isenbüttel Leseecke mit Bücherschrank im Freien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 03.08.2017
Gemütlich: Das Bücherschrankteam mit Malerin und Baumeister vor dem Ribbesbütteler Bücherschrank samt Leseecke. Quelle: Christina Rudert
Ribbesbüttel

Kunstvoll verziert steht er da, wetterfest und gut gefüllt: Ribbesbüttel hat zwischen Kirche und Gemeindehaus einen Bücherschrank mit angeschlossener Leseecke, Blumenkübel und Tischchen inklusive. Das Bücherschrank-Team, entstanden aus der Initiative ImDorfLeben, ist stolz. Und nutzt das Treffen, um gleich ein paar Leseempfehlungen auszutauschen. „Ja, wir lesen eigentlich alle ziemlich viel“, sagt Katrin Bock.

Bücher sind teuer, die Bücherei in Isenbüttel oder Gifhorn ist weit weg, und so ein Buch ist doch schnell durchgelesen. „Es gibt wenig Bücher, die man noch ein zweites Mal liest“, hat Carmen Müller festgestellt. Dann doch lieber tauschen: ein ausgelesenes Exemplar in den Schrank stellen und ein anderes mitnehmen.

„Das soll kein Abladeplatz für alte Bücher werden“

Genau das ist die Intention des Bücherschranks. „Das soll kein Abladeplatz für Bücher werden, die niemand mehr lesen will“, betont Doreen Kröning. Da achtet das Team auch drauf: Was zu lange stehen bleibt, kommt weg, in die Bücherstube nach Leiferde zum Beispiel. „Da können wir gleich mal durchsortieren“, findet Elke Müller mit kritischem Blick in den aktuellen Bestand: „Wer liest denn heute noch Uta Danella?“

Die erste Idee war, den Bücherschrank in einer ausrangierten Telefonzelle unterzubringen. „Wir haben auch eine Telefonzelle, die steht allerdings noch in Almke“, so Katrin Bock. Bei Gelegenheit soll sie nach Ribbesbüttel gebracht werden, denn das Team denkt schon über eine Filiale zwischen Schule und Kita nach, dann mit Kinderbüchern und Eltern-Ratgebern. Aber das ist Zukunftsmusik.

Ein alter Aktenschrank wurde wetterfest umgebaut

Mit einem Geschenk fing alles an: „Wir haben einen alten Apothekerschrank geschenkt bekommen, der in der Kirche stand und nicht mehr gebraucht wurde“, erzählt Doreen Kröning vom Bücherschrank-Team in Ribbesbüttel.

Weil der sich als Bücherschrank nicht so optimal eignete, verkaufte das Team ihn über Ebay-Kleinanzeigen. Und bekam den nächsten Schrank geschenkt: Jörn Kramer kam mit einem alten Aktenschrank an. Den hat Heinrich Kleiss dann wetterfest umgebaut, eine versenkbare Ablage eingebaut und auf die von Albert Plate verlegten Fundamentplatten gestellt. Weil dieser Schrank aber optisch nicht so hübsch anzusehen war, kam Kerstin Minnich-Wehmann ins Spiel und bemalte den Schrank. „Auf der Rückwand ist ein Bücherstapel zu sehen, in die Bücher haben wir die Initialen von allen aus dem Bücherschrank-Team gemalt“, freut sich Katrin Bock.

Familie Wedde stiftete noch eine Sitzbank mit integriertem, ausklappbarem Tischchen, so dass man bei schönem Wetter gleich mal in den Büchern schmökern kann. „Oder sich zum Kaffeeklatsch mit Büchern treffen“, meint Carmen Müller. „Oder eine Runde starten, in der man sich gegenseitig Lieblingsbücher vorstellt“, schlägt Katrin Bock vor. Damit dann auch genug Platz ist, „stifte ich noch eine zweite Bank“, sagt Kleiss, „eine halbrunde.“

Von Christina Rudert

Drei gute Gründe für ein richtig tolles Grillfest: Das DRK Isenbüttel hatte für Mittwoch Nachmittag ins Feuerwehrhaus eingeladen, dieses Mal in größerem Stil als sonst. 60 Jahre DRK-Ortsverein, 50 Jahre Sozialer Arbeitskreis, 40 Jahre Blutspenden im Dorf galt es zu feiern.

02.08.2017
Isenbüttel Missglückter Überholversuch - Frau bei Unfall auf der K 114 verletzt

Eine Frau erlitt Verletzungen bei einem Unfall am Dienstagabend gegen 18 Uhr auf der Kreisstraße 114 von Wolfsburg in Richtung Gifhorn, sechs weitere Unfallbeteiligte kamen mit dem Schrecken davon, ebenso ein Radfahrer.

01.08.2017
Isenbüttel Isenbüttel: Grillvergnügen ohne tierische Produkte - Veganer-Stammtisch: Treffen am Tankumsee

Gifhorns Veganer-Stammtisch um Mirjam Hinsch hatte Interessierte aus der Region zum geselligen Grillen am Tankumsee eingeladen mit Infoständen des Vereins Stark für Tiere und der Tierschutz-Partei. „Wir bieten das erstmals an. Wird es angenommen, wiederholen wir es“, sagte Hinsch.

04.08.2017