Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Landkreis will Wertstoffhof Ausbüttel erneuern
Gifhorn Isenbüttel Landkreis will Wertstoffhof Ausbüttel erneuern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 14.02.2017
Vor Runderneuerung: Der Landkreis Gifhorn plant, den Wertstoffhof Ausbüttel zu kaufen und komplett zu modernisieren. Das würde eine Erweiterung des Annahmesortiments bedeuten. Quelle: Archiv
Anzeige
Ausbüttel

Die bestehenden Gebäude sind laut Landrat Dr. Andreas Ebel baufällig. Eine gute Gelegenheit, zeitgemäße aufzustellen: „Diese sollen die gegenwärtigen Anforderungen im Hinblick auf Logistik, Lagerkapazität und Service erfüllen sowie auch die spezifischen Lagererfordernisse bestimmter anzunehmender Stoffe berücksichtigen.“

Manko des Wertstoffhofes von heute: Im Gegensatz zur Zentralen Annahmestelle Wesendorf kann in dem gerade für den Südkreis attraktiven Standort Ausbüttel nicht alles abgegeben werden - zum Beispiel Kühlgeräte, Bildschirme, Monitore und TV-Geräte. Ebel: „Es ist in jedem Fall beabsichtigt, das Angebot deutlich über den bisherigen Annahmekatalog hinaus zu erweitern.“ Das Konzept befinde sich aber noch in der Planungsphase.

„Nach erfolgreicher Kaufabwicklung sind zunächst die Bauplanungen zu präzisieren und als Genehmigungsantrag zu formulieren“, so Ebel weiter. Baubeginn sei daher frühestens zum Jahreswechsel 2017/2018 zu erwarten.

rtm

Isenbüttel Kandidatin der Grünen stellt sich in Isenbüttel vor - Imke Bylwill 2018 in den Landtag einziehen

Die Grünen in der Samtgemeinde Isenbüttel schätzen das Feedback der Wähler. Monatlich laden sie daher zum Stammtisch ein. Nach Themen wie demografischer Wandel und Freifunk war nun Imke Byl an der Reihe. Sie stellte sich als Direktkandidatin der Grünen für die Landtagswahl 2018 vor.

14.02.2017
Isenbüttel Theatergruppe zeigt "in flagranti dilettanti" - Lachen in drei Akten

Buffet abgrasen, Promillepegel hochhalten, Sonnenliege per Handtuch reservieren - für Cluburlaub muss man schon geschaffen sein. Isenbüttels Theatergruppe nimmt die Zuschauer mit auf 120 Minuten All-Inclusive in drei Akten mit ihrem neuen Stück „In flagranti dilettanti“.

13.02.2017

„Ich bin enttäuscht und ich bin froh!“ Das Wörtchen „und“ baut eine Brücke zwischen Ärgerlichem und Erfreulichem und schafft so etwas Neues, zumindest bei Emilia von Gandershausen, die zwischen Supermarktregalen herausfindet, wie ein einziges Wort Gegensätzen ihren Schrecken nimmt, Gefühlschaos heilt und Frieden bringt.

10.02.2017
Anzeige