Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Lampe statt Stift: Kinder schreiben mit Licht
Gifhorn Isenbüttel Lampe statt Stift: Kinder schreiben mit Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 15.04.2015
Lustiges Lightpainting: Mit Taschenlampen, Leuchtröhren und Fingerlichtern malten Ferienspaßkinder in Isenbüttel Bilder in die Dunkelheit. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Die Betreuer sorgten für alles, was für Lightpainting nötig war: einen total abgedunkelten Raum im Jugendtreff, eine Digitalkamera mit Stativ und: „Taschenlampen, Fingerlichter, Leuchtröhren - ihr habt die Wahl“, sagte Böse. Nur Kreativität mussten die Kinder selbst mitbringen.

Doch Vorsicht! Wie beim klassischen Malen mit Stift und Papier galt auch beim Lightpainting: Je ausgefallener das Motiv ist, umso schwieriger ist die Umsetzung. Sobald Kettler den Auslöser der Kamera drückte, begann die Langzeitbelichtung des Bildes. Wer nun etwa ein Kreuz malen wollte, musste zwischen Quer- und Längsbalken, das Licht kurz löschen. „Sonst malt ihr einen Strich zu viel“, so Kettler. Sprich: Immer wenn man den Stift auf dem Papier ab- und neu ansetzen würde, musste man beim Lightpainting das Licht aus- und anknipsen. Kniffelig: Anders als auf Papier, sah man in der Luft nicht, was bereits gemalt war.

Nach ein paar Probebildern, auf denen Kreuze, Kreise und Buchstaben am ehesten an verschieden farbige Wollknäuel erinnerten, hatten die Kinder den Dreh raus. Einzeln und als Gruppe malten sie mit bunten Lichtern eben solche Bilder und Wörter in die Dunkelheit.

Lightpainting hat die ehemalige Betreuerin Claudia Niemes etabliert. „Es kommt sehr gut an“, sagte Kettler. Die fertigen Lichtkunstwerke druckten die Betreuer für die Kinder aus.

rn

Isenbüttel. Der Frühling steht in den Startlöcher, und damit geht‘s auch am Isenbütteler Tankumsee wieder richtig rund: Die Saison soll traditionell mit einem großen Familientag eröffnet werden.

10.04.2015

Isenbüttel. Die Isenbüttelerin Heidi Stein schreibt ihr zweites Buch. Im Mittelpunkt steht dabei die Suche nach ihrem seit 1979 verschollenen Sohn Dirk - es wird eine Biografie.

12.04.2015

Isenbüttel. Die Samtgemeinde Isenbüttel bringt ihre Sporthallen energetisch auf Vordermann. Bis 2018 werden alle Lampen auf LED umgestellt. Das kostet zunächst einen Haufen Geld.

11.04.2015
Anzeige