Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Kurz vor Saisonstart: Vandalismus am Tankumsee
Gifhorn Isenbüttel Kurz vor Saisonstart: Vandalismus am Tankumsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 19.04.2017
Kaputte Schaukel: Alles deutet auf Hundebisse hin.
Anzeige
Isenbüttel

Unter anderem wurden die gerade erst frisch gestrichenen Bootshäuser beschmiert. „Umso ärgerlicher, da wir hier am See Flächen haben, die gerne nach Absprache bemalt werden könnten. Ich würde den Leuten sogar die Farbe bezahlen“, sagt Roozinski.

Nach einer geplanten Aktion sieht das Entfernen einiger Absperrpfähle aus. „Nachdem die Pfähle aus den Löchern genommen waren, wurden die Löcher von den Tätern mit Beton ausgegossen“, so der Geschäftsführer.

Auch die zum wiederholten Male kaputt gebissenen Schaukelsitze ärgern ihn. Die Bisse stammen laut Roozinski von einem großen Hund, das sei eindeutig an den Spuren im Sand an der Schaukel erkennbar.

Seinem Ärger macht Roozinski unter anderem über Facebook Luft. „Da gibt es schon einige nette Kommentare, unter anderem von Hundebesitzern, die diese Zerstörungen nicht gut heißen“, sagt er und hofft, dass es neben den Kommentaren auch Hinweise auf die Täter geben wird. Zeugen können sich bei der Tankumsee-Verwaltung unter Tel. 05374-1665 melden.

ba

Das Edesbütteler Freibad startet am 1. Mai in seine 40. Saison. Und zwar mit warmem Wasser, wie Isenbüttels Bauamtsleiter André Schulz verspricht.

18.04.2017
Isenbüttel Neues Buch hat 66 Doppelseiten - Toller Bildband der Fotogruppe Isenbüttel

Die Fotogruppe Isenbüttel verfügt über das Gespür für besondere Augenblicke und das technische Knowhow, um sie im Bild festzuhalten. Demnächst erscheint der so lebhaft wie vielfältig gestaltete Bildband „Fotografischer Streifzug durch die Samtgemeinde Isenbüttel“.

17.04.2017
Isenbüttel Projekt macht große Fortschritte - "Gemeinsam Wohnen in Isenbüttel"

Unter www.wohnen-isenbuettel.de lässt sich ablesen, wie weit die Pläne der Gruppe „Gemeinsam Wohnen in Isenbüttel“ schon gediehen sind - ziemlich weit: „Wir haben einen Antrag an die Gemeinde gestellt, dass wir ein Grundstück suchen, auf dem wir 20 Wohneinheiten errichten können“, sagt Elisabeth Krull, die das Projekt gemeinsam mit ihrem Mann Jens initiiert hat.

17.04.2017
Anzeige