Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kurios: MTV-Vorstand für Bolzplatz im Käfig

Wasbüttel Kurios: MTV-Vorstand für Bolzplatz im Käfig

Wasbüttel. Der Jugend-, Kultur- und Sportausschuss stimmte am Montagabend geschlossen dafür, den geplanten Bolzplatz im bisherigen Beachvolleyballkäfig anzulegen. Auch der MTV-Vertreter Reinhard Dolinski plädierte dafür - nur leider vertrat er irrtümlich die völlig falsche Position!

Voriger Artikel
Oberschule: Sponsorenschwimmen für Tansania
Nächster Artikel
Einbruch: Täter bei zweitem Versuch erfolgreich

Große Lösung: Der MTV Wasbüttel plädiert für einen Bolzplatz auf dem Rodelberg.

Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)

2013 kam die Idee auf, das Freizeitangebot im Dorf um einen Bolzplatz zu erweitern. 2014 schaute man mögliche Flächen an: zwischen Rodelberg, MTV-Heim und DRK-Kita sowie auf dem Beachvolleyballfeld. Und jetzt standen die Politiker vor der entscheidenden Frage: Neubau am Rodelberg oder Umbau des Volleyballplatzes? Favorit des MTV war und ist die große Lösung am Rodelberg (siehe Text rechts), nicht die kleine auf dem Beachvolleyballfeld.

Doch Reinhard Dolinski vertrat für den MTV als Vizevorsitzender überraschend eine andere Position: Man nutze das Beachvolleyballfeld kaum noch. Ein neuer Platz mit Tartanbelag sei dort wünschenswert: „Die Fußballer würden den Bolzplatz auf jeden Fall nutzen. Und vielleicht könnten wir dann sogar unser Sportangebot erweitern“, sagte er. Man sollte das Beachvolleyballfeld umbauen.

Bürgermeister Lothar Lau sagte, dass man am Rodelberg einen 35 mal 20 Meter großen Bolzplatz neu anlegen könnte. Auf dem Beachvolleyballplatz gibt der bestehende Stahlkäfig die Größe vor, denn den wolle man aus Kostengründen - 13.700 Euro Ersparnis - gern weiter nutzen. Und: „Die Fläche am Rodelberg können wir uns dann für andere Ideen frei halten“, sagte Lau.

Der Wasbütteler Rat wird am nächsten Montag, 27. Juli, ab 19.30 Uhr in der Alten Schule noch einmal über das Thema beraten und dann abschließend entscheiden.“

"Ein Missverständnis"

Umbau des Beachvolleyballfeldes oder Neubau am Rodelberg? Für den MTV Wasbüttel ist die Antwort in Sachen Bolzplatz eigentlich glasklar: „Für die Zukunft unserer Jugend sollte man sich an die große Lösung heranwagen“, so Vizevorsitzender Heiko Petersen. Die von Vorstandskollege Reinhard Dolinski im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss „zur allgemeinen Verwunderung“ vertretene Position sei auf ein „verhängnisvolles Missverständnis“ zurück zu führen, bemühte sich Petersen nach der Sitzung noch am späten Montagabend schriftlich um Klarstellung. Die entsprechende E-Mail an die Ratsmitglieder liegt der AZ vor.

Dolinski sei als Neueinsteiger im Vorstand „nicht in die Vorüberlegungen der letzten Jahre eingebunden gewesen“, erläutert Petersen, der aus persönlichen Gründen nicht an der Ausschusssitzung teilgenommen hatte. „Er hat ein Gespräch mit mir leider missverstanden.“ Der MTV spreche sich nach wie vor für den Bau eines multifunktionalen Sportfeldes am Rodelberg aus. „Wie in Isenbüttel zu sehen ist, ermöglicht solch ein hoch eingezäunter Platz ganzjährig verschiedene sportliche Betätigungen“, führt Petersen weiter aus. Der Belag sollte in der gleichen Art wie im Nachbardorf ausgeführt werden.

Bei Kunstrasen seien der Pflege- und damit der Folgekostenaufwand zu groß. Das bestehende Beachvolleyballfeld dagegen sollte zunächst bestehen bleiben. „Ich habe noch die Hoffnung, dass verschiedene Sportgruppen die Sandfläche gerne nutzen“, so Petersen.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr