Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kinder dürfen Kartoffeln selbst ernten

Calberlah Kinder dürfen Kartoffeln selbst ernten

Calberlah. Wo kommen eigentlich Kartoffeln her? Wie wachsen sie? Antworten darauf fanden Calberlaher Grundschüler jetzt in Theorie und Praxis - erst im Sachkundeunterricht von Sabine Trotzke-Matura, dann auf dem Acker von Heike und Andreas Plagge.

Voriger Artikel
Lastwagen landet im Graben: Straße gesperrt
Nächster Artikel
Golf fährt auf Harley auf: Biker verletzt

Gut aufgepasst: Die Klasse 2b der Calberlaher Grundschule erfuhr von Landwirt Andreas Plagge, wie sie an die Kartoffeln kommt.

Quelle: Ron Niebuhr

„Oh, so viele sind das!“, staunten die Kinder, als Landwirt Andreas Plagge die Kartoffeln unter nur einer Pflanze ausgrub. 28 Stück zählten die Zweitklässler. „Und die entstehen aus nur einer Mutterknolle“, erklärte Plagge den 19 Kindern. Manchmal finden sich tief im Boden noch verfaulte Reste der Mutterknolle, aber gewöhnlich bleibt nichts von ihr übrig. „Sie verbraucht ihre Energie komplett für die Pflanze“, sagte Andreas Plagge.

Dann waren die Kinder selbst als Kartoffelroder gefragt. Heike Plagge verteilte Säcke, denn ihre Ernte durften die Grundschüler mit nach Hause nehmen. Mit Feuereifer wühlten die Kinder im sandigen Boden nach tollen Knollen. Und sie waren überrascht, dass die sogar einen Namen haben: Milva.

Auf fünf Hektar am Elbeseitenkanal haben Andreas und Heike Plagge erstmalig Kartoffeln angebaut: 200.000 Pflanzen. „Möglich ist das, weil es hier jetzt eine Beregnungsanlage gibt“, sagte Heike Plagge. Das Wasser kommt aus dem Kanal.

„Das ist total klasse. So eine Aktion bleibt viel besser im Gedächtnis als alles theoretisch vermittelte Wissen“, sagte Klassenlehrerin Ulrike Wermke-Hoffmann. Und so ein leckeres Frühstück wie gestern Morgen gibt es auch nicht alle Tage: selbst gebackenen Kartoffelkuchen von Heike Plagge.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr