Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Zuschuss zum Adventsmarkt

Isenbüttel Kein Zuschuss zum Adventsmarkt

Isenbüttel. Die Kirchengemeinde St. Marien, die Interessengemeinschaft Adventmarkt und die Fotogruppe haben bei der Gemeinde Isenbüttel Zuschüsse beantragt. Der Sport-, Jugend- und Kulturausschuss diskutierte rege das Für und Wider.

Voriger Artikel
Erntefest: Die Landjugend beschert tolle Tage
Nächster Artikel
Leselernhelfer suchen weitere Mitstreiter

Keine Förderung: Die Gemeinde Isenbüttel bezuschusst den diesjährigen Adventmarkt nicht, stellt aber eine Absicherung gegen Verluste in Aussicht. 

Quelle: Ron Niebuhr

Einstimmig sprach sich die Runde gegen einen Zuschuss von 250 Euro an die IG Adventmarkt aus. Der Antrag war nicht fristgerecht eingegangen. Zudem ist es in Isenbüttel üblich, dass kulturelle Veranstaltungen, die Erlöse erzielen, nicht gefördert, sondern nur gegen Verluste abgesichert werden.

Die Turmuhr der St. Marienkirche steht still. Die Kirchengemeinde möchte sie gern wieder zum Laufen bringen. Das kostet 1673,14 Euro. 750 Euro hat sie gespendet bekommen. Bei der Gemeinde Isenbüttel hat die Kirche die Übernahme der Restkosten von 923,14 Euro beantragt.

Ausschussvorsitzende Britta Rösler und Reinold Wagner (SPD) sahen in der Uhr ein „erhaltenswertes Isenbütteler Kulturgut“. Michael Raguse (Grüne) und Frank Huneke (CDU) meinten, dass die St. Mariengemeinde innerhalb der Kirche Geld bekommen könne. Detlef Lehner (SPD) kritisierte, dass die Kirche „viel zu lange die Wartung der Turmuhr vernachlässigt hat.“ Der Ausschuss lehnte den Zuschussantrag ab - allerdings hat sich der Verwaltungsausschuss später mehrheitlich für die Beteiligung an den Wartungskosten ausgesprochen. Begründung: Die Kirchturmuhr sei Wahrzeichen und zu einem neu gestalteten Gutsplatz gehöre auch eine richtig gehende Uhr. Der Verein Dat Huus hat der Fotogruppe Isenbüttel 150 Euro für die Nutzung der Alte Schule im Jahr 2016 berechnet. Beantragt wurde, die Mietkosten nicht zu übernehmen. Der Ausschuss lehnte das aber mit drei zu zwei Stimmen ab.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr