Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Kaum Besucher im Jugendtreff Isenbüttel
Gifhorn Isenbüttel Kaum Besucher im Jugendtreff Isenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.02.2017
Künftig eher Mehrgenerationentreff: Jetzt schon wird der Jugendtreff Isenbüttel auch von anderen Altersgruppen genutzt, als offenes Treffangebot hingegen kaum noch. Quelle: Christina Rudert (Archiv)
Anzeige
Isenbüttel

Durchschnittlich 5,29 Besucher kamen 2016 aufs Jahr gerechnet pro Öffnungstag, was einem Anteil von 1,2 Prozent an der Zielgruppe entspricht. Vollbüttel kommt auf 3,9 Prozent der Zielgruppe, Calberlah auf 3,5 Prozent.

Die Jugendförderung hat die Besucherzahlen der Jugendtreffs erfasst. Danach ergibt sich für Isenbüttel, dass seit den Sommerferien 2016 die Besucherzahlen noch weiter rückläufig sind - täglich kamen im Durchschnitt nur noch 3,6 Besucher.

In einer Verwaltungsvorlage, die am Donnerstag, 23. Februar, ab 17 Uhr im Jugend- und Sozialausschuss der Samtgemeinde beraten wird, wird als Ursache dieser Entwicklung der gesellschaftliche Wandel genannt - das Ganztagsangebot der Schulen nimmt zu, soziale Medien dienen als primäres Medium der Kontaktaufnahme, immer mehr Jugendliche treffen sich im privaten Raum.

Als es vor zwei Jahren um den Standort des neuen Isenbütteler Jugendtreffs ging - im Gespräch war auch der Bau eines Jugendhauses am Jugendplatz am Allerkamp -, hatte die Verwaltung bereits auf die schwierige Situation hingewiesen. Schon bei der Planung wurde bedacht, dass der Treff am jetzigen Standort ein Mehrgenerationentreff werden könnte. Erste entsprechende Angebote finden dort auch schon statt. Die Räumlichkeiten stünden zwar nicht mehr als offener Treff, aber weiter für gezielte Aktivitäten der Jugendförderung zur Verfügung, die frei werdenden personellen Ressourcen könnten auf die Treffs in Calberlah und Vollbüttel verteilt werden, so dass diese aufgewertet werden.

tru

Isenbüttel Marode Gebäude abreißen, Sortiment erweitern - Landkreis will Wertstoffhof Ausbüttel erneuern

Der Wertstoffhof Ausbüttel steht vor einem umfangreichen Neubeginn. Der Landkreis Gifhorn plant, die von der Jugendwerkstatt betriebene Einrichtung zu kaufen, die bisherigen Gebäude abzureißen und neu zu bauen. In einem Jahr könnten die Bagger kommen.

17.02.2017
Isenbüttel Kandidatin der Grünen stellt sich in Isenbüttel vor - Imke Bylwill 2018 in den Landtag einziehen

Die Grünen in der Samtgemeinde Isenbüttel schätzen das Feedback der Wähler. Monatlich laden sie daher zum Stammtisch ein. Nach Themen wie demografischer Wandel und Freifunk war nun Imke Byl an der Reihe. Sie stellte sich als Direktkandidatin der Grünen für die Landtagswahl 2018 vor.

14.02.2017
Isenbüttel Theatergruppe zeigt "in flagranti dilettanti" - Lachen in drei Akten

Buffet abgrasen, Promillepegel hochhalten, Sonnenliege per Handtuch reservieren - für Cluburlaub muss man schon geschaffen sein. Isenbüttels Theatergruppe nimmt die Zuschauer mit auf 120 Minuten All-Inclusive in drei Akten mit ihrem neuen Stück „In flagranti dilettanti“.

13.02.2017
Anzeige